Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇯🇵 Housing Starts YoY Aktuell: -12.9% Erwartet: -12.1% Vorher: -7.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-05-29
  • 🇯🇵 Verbrauchervertrauen Aktuell: 24.0 Vorher: 21.6 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-05-29
  • In Kürze:🇯🇵 Housing Starts YoY um 05:00 GMT (15min) Erwartet: -12.1% Vorher: -7.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-05-29
  • In Kürze:🇯🇵 Verbrauchervertrauen um 05:00 GMT (15min) Vorher: 21.6 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-05-29
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,14 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,47 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/Ffiyf6LDuQ
  • Forex Update: Gemäß 04:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,28 % 🇪🇺EUR: 0,14 % 🇦🇺AUD: 0,12 % 🇬🇧GBP: 0,07 % 🇳🇿NZD: -0,06 % 🇨🇦CAD: -0,06 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/aG8rIOZvCV
  • Indizes Update: Gemäß 04:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,04 % Dow Jones: -0,05 % FTSE 100: -1,04 % CAC 40: -1,29 % Dax 30: -1,41 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/WBGrfrp1kV
  • Rohstoffe Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,33 % Gold: 0,12 % WTI Öl: -1,21 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/3PvWcddPsT
  • Forex Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,22 % 🇨🇭CHF: 0,07 % 🇪🇺EUR: 0,05 % 🇦🇺AUD: -0,08 % 🇨🇦CAD: -0,11 % 🇳🇿NZD: -0,26 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/sktpRGNsJh
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,13 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 79,44 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/2oS4Fg129t
Ölpreis WTI: Vorsicht vor dem USO ETF

Ölpreis WTI: Vorsicht vor dem USO ETF

2020-04-23 13:17:00
David Iusow, Analyst
Teile:

Ölpreis WTI: Die Lage am Ölmarkt hat sich ein wenig beruhigt, doch vom Tisch ist die Situation nicht. Der USO ETF kam zuletzt ins Straucheln. Berechtigt, was seine Strategie angeht.

Das Jagen hat sich nicht gelohnt

Der größte Öl-ETF, der United States Oil Fund, ist im Rahmen der negativen Preise für Mai-Futures, stark ins Straucheln gekommen. Mehrmals musste der Handel unterbrochen werden. Hintergrund ist, dass der ETF, im Rahmen seiner Strategie, in der Regel in den darauffolgenden Futures-Kontrakt investiert. Seine Kontrakte hat der Fund allerdings bereits zuvor größtenteils in den Juni-Monat gerollt. Dennoch, haben sich die stark fallenden Preise ausgewirkt, weil er zusätzlich durch die Super-Contango Situation in seinem Net Asset Value belastet wurde.

Werfe doch einen Blick auf unsere interaktive Rohstoff-Karte. Dort kannst du einsehen, welche Länder, am meisten von Rohstoffen abhängen.

Contango bedeutet, dass die fortlaufenden Futures-Preise höher ausfallen als der aktuelle Preis. Und Super bedeutet schlicht und ergreifend, dass der Unterschied zwischen diesen Preisen enorm ausfällt.

Wenn nun der ETF seine Kontrakte rollen muss, macht er in dieser Situation immer wiederkehrende Verluste, jeden Monat, sofern diese Situation besteht und der Ölpreis sich kaum nach oben bewegt. Demzufolge macht er auch Super-Verluste beim Rollen, wenn Super-Contango besteht.

Contango bei Futures-Preisen

Quelle: CME

Alternative zum USO schneidet besser ab

Der ETF macht also deutliche Verluste in seinem Net Asset Value und ein Ende der Fahnenstange ist nicht zu erkennen, denn die Situation bleibt weiterhin bestehen. In einer Nacht- und Nebelaktion musste der Fund nun in dieser Woche seine Strategie, aufgrund des erhöhten Risikos weitere Verluste zu machen, anpassen. Diese Anpassung sieht eine gewisse Streuung über weiter in der Zukunft liegende Futures-Kontrakte vor.

Umso erstaunlicher ist es, dass der ETF noch in den letzten ein paar Wochen einen starken Zufluss von Kapital verzeichnen konnte. Das macht deutlich, dass wenig informierte Anleger auf die Jagd nach Tiefs in den Ölpreisen gegangen waren, nur leider haben sie dabei auf den falschen ETF gesetzt. Es gibt nämlich auch eine Alternative zum USO.

Der ETF United States 12 Month Oil Fund, USL, fährt nämlich genau die Strategie, die dem Contango-Risiko wenig unterliegt. Der Fund streut seine Investments über die Futures-Kontrakte der nächsten 12 Monate. Der Chart unten macht den Unterschied deutlich. Seit dem Beginn des letzten Kursverfalls hat der USO (rote Linie) bereits 80 % an Verlust verzeichnet, während der USL (Kerzen) 57 % an Verlust erleiden musste.

Auf diesen Umstand habe ich bereits in der vergangen Woche im Interview mit dem Börsenradio hingewiesen. Dieses können Sie hier anhören.

USO ETF vs USL ETF

USO ETF vs. USL ETF

Quelle: TradingView

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG BARRIER-OPTIONEN

Steht man auf der Verkäuferseite und meint, dass der Ölpreis WTI in Zukunft fällt, könnten Barrier-Options von IG mit einer Knock-Out-Schwelle oberhalb den Widerstandszonen über 35 USD interessant werden. Bullisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise mit Knock-Out-Schwellen unterhalb von 10 USD im Blick behalten.

Wollen Sie mehr zu den neuen Produkten erfahren? In unserem neuen eBook können Sie sich mit diesen vertraut machen.

Optionen sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel, unter anderem, zeitnah Trading-Ideen kommentiert.

Weitere Artikel, die Sie zum Ölpreis aktuell interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.