Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: -0,31 % 🇨🇦CAD: -0,43 % 🇪🇺EUR: -0,48 % 🇳🇿NZD: -1,00 % 🇬🇧GBP: -1,03 % 🇦🇺AUD: -1,11 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/7zTKacoh4r
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,81 % Gold: 0,37 % Silber: -0,36 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/CD9ZtLtc9L
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,35 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 67,31 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/SJoWpjQ6MW
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,09 % S&P 500: -0,02 % Dow Jones: -0,02 % CAC 40: -0,25 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/w2REk6mHVZ
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,34 % WTI Öl: -0,27 % Silber: -0,94 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/O7e5h3eYrF
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,45 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 66,92 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/pUwvzpIGse
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: -0,60 % CAC 40: -0,65 % Dow Jones: -2,27 % S&P 500: -2,37 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/v4xgaJm5iY
  • RT @Samir_Madani: For those of you who see empty streets and wonder why oil demand is said to be only down by 10-30 million barrels per day…
  • 🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (APR 3), Aktuell: 664 Erwartet: N/A Vorher: 728 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-03
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,35 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 68,63 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/EdXzYeiMTH
DAX Analyse: Expansive Maßnahmen verpuffen wirkungslos

DAX Analyse: Expansive Maßnahmen verpuffen wirkungslos

2020-03-19 09:12:00
Salah-Eddine Bouhmidi, Analyst
Teile:

(DailyFX.de – Frankfurt am Main) -Der Broker IG taxiert zur Stunde den DAX auf 8565 Punkte. Damit liegt der deutsche Leitindex rund 0,70 Prozent höher.

Wichtige Gesprächspunkte:

  • Notenbankinterventionen verpuffen wirkungslos
  • DAX kämpft um Buchwert

Notenbanken scheinen Hilflos zu sein

Die aktuelle Lage verdeutlicht das Marktteilnehmer nicht einfach mit expansiven Maßnahmen abgespeist werden können. Die bisherigen Stützungsmaßnahmen der EZB und FED verpuffen derzeit wirkungslos und drücken damit den DAX weiter in Richtung seines Buchwerts.

Statt in der Niedrigzinsphase nochmal den Geldrucker anzuschmeißen sind jetzt vielmehr effiziente und schnelle staatliche Hilfszusagen und Garantien für die Wirtschaft insbesondere für KMU erforderlich, um den Markt ein Zeichen der Sicherheit zur vermitteln.

Die Verunsicherung ist groß und wird auch beim Blick auf die aktuellen US-Wahlprognosen deutlich. Trump und die Republikaner sind nun im Rückstand bei der US-Wahl 2020. Die zögerliche Reaktion und Maßnahmen gegen Coronavirus könnten im Schlimmsten Fall dem US-Präsidenten die Wiederwahl kosten.

Dax 30 MIXED
Bereitgestellte Daten von
der IG Kunden sind long. der IG Kunden sind short.
Veränderung in Long-Positionen Short-Positionen Open Interest
Täglich -2% 1% 0%
Wöchentlich 15% 13% 14%
Was bedeutet das für die Kursentwicklung?
Leitfaden anfordern

Chartanalyse: DAX kämpft um wichtige Unterstützung

Der deutsche Leitindex befindet sich momentan in einer wichtigen Zone die sich zwischen 8728 Punkten und 7515 Punkte ausstreckt. Charttechnisch als auch fundamental könnte eine Verteidigung des Bereichs zu einer ersten zumindest kurzfristigen Erholung bis zunächst 10.000 Punkten beitragen.

Fundamental liegt der aktuelle berechnete DAX-Buchwert im Bereich der 8000 Punkte ~ 8200 Punkte. Notierungen unterhalb würde bedeuten das der DAX nach einer langen Zeit erstmalig wieder unterbewertet wäre. Dies könnte zur Folge haben das Anleger die Gunst der Stunde nutzen und den DAX damit vorerst anschieben.

Scheitert allerdings der DAX an einer nachhaltigen Verteidigung des genannten Unterstützungsbereichs drohen weitere herbe Verluste. Dabei könnte bei Preisgabe des 61,80-%-Fibonacci-Retracement auf Wochenbasis bei 7515 Punkten, das Tor für eine weitere mittelfristige Unterstützung im Bereich der 6014 Punkte geöffnet werden.

DAX Chart (Wochenbasis)

DAX unter Druck am Buchwert

Quelle: IG

Vertrauensbildung im Trading
Vertrauensbildung im Trading
Empfohlen von Salah-Eddine Bouhmidi
Vertrauen ergibt sich aus einer soliden Strategie und Risikomanagement.
Leitfaden anfordern

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.