Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX: Zweifel an staatlichen und gelpolitischen Maßnahmen belastet die Aktienmärkte

DAX: Zweifel an staatlichen und gelpolitischen Maßnahmen belastet die Aktienmärkte

2020-03-18 10:18:00
Salah-Eddine Bouhmidi, Mitwirkender

(DailyFX.de – Frankfurt am Main) -Der Broker IG taxiert zur Stunde den deutschen Leitindex auf 8543 Punkte. Damit liegt der DAX30 heute rund 4,5 Prozent tiefer als am Vortag.

Wichtige Gesprächspunkte:

  • Keine Erholung in Sicht
  • Geldpoltische Maßnahmen verpuffen
  • US-Wahl 2020 – Trump gerät in Rückstand

Leitzinsen sind weltweit auf einem Allzeittief nahe Nullprozent

Wer auf eine bereits verfrühte Bodenbildung gehofft hat muss ich aktuell leider enttäuschen. Der Zweifel an dem Erfolg der staatlichen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus in Europa und vor allem in den USA ist weiterhin groß und belasten weiterhin die Aktienmärkte.

Die raschen und heftigen Interventionen der Notenbanken allen voran der US-Notenbank FED scheinen den Markt nicht zu stützen und sind binnen kurzer Zeit verpufft. Konventionelle Eingriffe seitens der Staaten und Notenbanken scheinen nicht zu fruchten.

Weltweit sind die Leitzinsen im Keller

Hier müssen nun extravagante staatliche Hilfsmaßnahmen her, um die Märkte und Bevölkerung zu beruhigen. Erste Steuersenkungsideen sind bereits in den USA und Europa im Raum und könnten alsbald, wenn die Situation nicht besser wird zur Realität werden.

Dax 30 BEARISH
Bereitgestellte Daten von
der IG Kunden sind long. der IG Kunden sind short.
Veränderung in Long-Positionen Short-Positionen Open Interest
Täglich -4% -23% -16%
Wöchentlich 80% -29% -6%
Was bedeutet das für die Kursentwicklung?
Leitfaden anfordern

US-Wahlprognosen 2020 – Trump gerät in Rückstand

Die Verunsicherung ist groß und wird auch beim Blick auf die aktuellen US-Wahlprognosen deutlich. Trump und die Republikaner sind nun im Rückstand bei der US-Wahl 2020. Die zögerliche Reaktion und Maßnahmen gegen Coronavirus könnten im Schlimmsten Fall dem US-Präsidenten die Wiederwahl kosten.

DAX: Zweifel an staatlichen und gelpolitischen Maßnahmen belastet die Aktienmärkte

Quelle: Bloomberg

Vertrauensbildung im Trading
Vertrauensbildung im Trading
Empfohlen von Salah-Eddine Bouhmidi
Vertrauen ergibt sich aus einer soliden Strategie und Risikomanagement.
Leitfaden anfordern

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.