Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
GBP/USD: Britisches Pfund bricht ein

GBP/USD: Britisches Pfund bricht ein

2020-03-13 13:12:00
David Iusow, Analyst

GBP/USD Kurs: Die Zinssenkung der Bank of England sowie ein generell steigender US Dollar, drücken das britische Pfund deutlich nach unten. Einige charttechnische Unterstützungen wurden bereits unterschritten.

Britisches Pfund verliert deutlich

Die Bank of England hat die Zinsen im Rahmen des Emergency Cuts um 0,5 % gesenkt. Wir haben berichtet (GBP/USD Kurs: Bank of England senkt die Zinsen). Wir haben auch erwähnt, dass der GBP/USD Kurs in Anbetracht der aktuellen Umständen kaum mehr Upside-Potential besitzen dürfte. Auch wenn er initial, nach der Zinssenkung sich leicht erholte.

Die Schwäche hat sich letztendlich durchgesetzt und die wichtige, ebenfalls im Artikel gezeigte Unterstützungszone bei 1,28 wurde nach unten verlassen. Bereits kurze Zeit später erreichte das Währungspaar das erste wichtige Unterstützungsziel bei 1,26 USD je GBP. Diese runde Marke lag im Bereich einiger wichtiger Tiefs und Hochs der vergangenen zwei Jahre. Auch das 61,8 Fibonacci-Retracement Level, ausgehend vom 2019 Tief befindet sich in diesem Bereich.

Dass diese Zone kaum halten konnte, sagt bereits aus, dass es aller Voraussicht nach noch deutlich tiefer gehen könnte im britischen Pfund gegen den US Dollar. Das nächste Unterstützungsziel läge im Bereich des 76 % Fibo-Levels bei zirka 1,2350 USD je GBP. Kann dieses ebenfalls nicht halten, dürften die 2019er Tiefs bald angesteuert werden.

GBP/USD MIXED
Bereitgestellte Daten von
der IG Kunden sind long. der IG Kunden sind short.
Veränderung in Long-Positionen Short-Positionen Open Interest
Täglich 17% -22% -8%
Wöchentlich -4% 8% 2%
Was bedeutet das für die Kursentwicklung?
Leitfaden anfordern

GBP/USD Kurs auf Tagesbasis

GBPUSD Analyse

Quelle: IG

GBP Prognose
GBP Prognose
Empfohlen von David Iusow
Erhalten Sie Ihre kostenfreie Pfund Sterling Prognose
Leitfaden anfordern

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG BARRIER-OPTIONEN

Steht man auf der Käuferseite und meint, dass der GBPUSD Kurs in Zukunft weiter steigt, könnten Barrier-Options von IG mit einer Knock-Out-Schwelle, unterhalb 1,26 GBP interessant sein. Bärisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise mit Knock-Out-Schwellen oberhalb des Widerstandes bei 1,28GBP ihr maximales Verlustrisiko an der Oberseite begrenzen.

Optionen sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.