Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
EUR/USD Prognose: Euro erreicht Korrekturbereich

EUR/USD Prognose: Euro erreicht Korrekturbereich

2020-03-04 11:50:00
Salah-Eddine Bouhmidi, Mitwirkender

(DailyFX.de – Frankfurt am Main) -Der Broker IG taxiert zur Stunde den EUR/USD auf 1,1150 US-Dollar. Damit liegt der Euro rund 0,24 Prozent tiefer als am Vortag.

Euro Gesprächspunkte:

  • Test der Abwärtstrendlinie
  • RSI weiter über Grenzschwelle
  • Klarer Ausbruch könnte 1,13 USD aktivieren

Wichtiger Test im Fokus

Der Euro erreicht nach einer starken Februarrallye nun den ersten Gipfel. Zwar sind noch keine Anzeichen einer Korrektur zu sehen, doch fehlendes Momentum könnte die Rallye in Wacken bringen.

Aktuell testet im Tageschart der EURUSD eine seit dem vergangenem Jahr aktive Abwärtstrendlinie. Mehrere Male scheiterte der Euro an der Überwindung der Trendlinie. Gegenwärtig testet der Euro den Bereich um die 1,1152 USD.

Interessanterweise fällt hier auch das 61,80-%-Fibonacci-Retracement der Abwärtsbewegung von Januar 2020 zusammen. Erst ein nachhaltiger Vorstoß über die Marke von 1,1152 USD, könnte die vorherrschende Rallye fortsetzen und als nächstes die Widerstandsregion bei 1,13 USD anpeilen.

EUR/USD BEARISH
Bereitgestellte Daten von
der IG Kunden sind long. der IG Kunden sind short.
Veränderung in Long-Positionen Short-Positionen Open Interest
Täglich 12% -7% 1%
Wöchentlich 16% -4% 4%
Was bedeutet das für die Kursentwicklung?
Leitfaden anfordern

RSI stützt die Rallye

Der RSI als auch die 200-Tage-Linie deuten auf weiteres bullisches Momentum. Zum einen konnte der RSI nach der Rückeroberung der 48,5er-Marke den Kurs anschieben und zum anderen setzen nach der Überwindung der 200-Tage-Linie und Ausbruch aus der Handelspanne weitere Impulse ein.

Solang beide Indikatoren weiter auf Kurs bleiben, könnte der Euro durchaus zumindest kurzfristig einen Trendausbruch wagen. Ein Rückfall unter 1,1025 USD und ferner 1,0980 USD würde allerdings darauf hindeuten, dass der Abwärtstrend wieder an Fahrt aufnimmt und wir uns immer noch im aktuellen unteren Bereich 1,08 USD ~ 1,10 USD befinden.

EUR/USD Chart (Täglich)

EURUSD_testet trendlinie

Quelle: IG

Elliot-Wellen für Einsteiger
Elliot-Wellen für Einsteiger
Empfohlen von Salah-Eddine Bouhmidi
Lernen Sie die Elliott-Wellen-Theorie in der technischen Analyse kennen.
Leitfaden anfordern

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.