Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Ölpreis Prognose WTI: Einige Faktoren stützen, noch

Ölpreis Prognose WTI: Einige Faktoren stützen, noch

2020-02-21 09:49:00
David Iusow, Analyst

Ölpreis WTI Analyse: Der Ölpreis WTI hat sich in dieser Woche in Richtung eines wichtigen technischen Widerstandes erholt und prallt nun mustergültig daran ab. Leichte, weitere Zugewinne sollten nicht unbedingt erwartet, auch wenn US Bestandsdaten stützen könnten.

Faktoren nur kurzfristig stabilisierend?

Wie bereits im letzten Artikel zum Ölpreis, „Ölpreis Brent: Wichtiger Widerstand voraus“ angedeutet, profitiert der Ölpreis aktuell von den Faktoren, weniger Angebot aus Libyen und Venezuela sowie Erwartungen an weitere OPEC + Kürzungen. Zudem kommt nun der Faktor US Bestände hinzu.

Wie die EIA in dieser Woche berichtete, wurden Rohölbestände in der vergangenen Woche leicht aufgebaut, doch Bestände von Raffinerieprodukten fallen weiter, siehe z.B. Benzinbestände. Damit lässt sich ableiten, dass die saisonal schwache Phase eventuell vorbei sein könnte.

WTI Öl BEARISH
Bereitgestellte Daten von
der IG Kunden sind long. der IG Kunden sind short.
Veränderung in Long-Positionen Short-Positionen Open Interest
Täglich 1% -7% -3%
Wöchentlich 19% -19% -4%
Was bedeutet das für die Kursentwicklung?
Leitfaden anfordern

US Ölbestände und Benzinbestände

US Rohölbestände und US Benzinbestände

Quelle: DailyFX, EIA

Ölpreis WTI prallt an Widerstand ab

Dennoch sollten diese Faktoren in Anbetracht der aktuellen Lage rund um die Nachfrage aus China nicht überbewertet werden und Marktteilnehmer werden nun darauf gespannt warten, was die OPEC + Staaten im März beschließen werden. Viel Upside-Potential sollte daher nicht mehr erwartet werden, insbesondre, weil charttechnisch relevante Widerstände nun erreicht wurden.

Jeder Anflug von Risk-Off an den Märkten, dürfte zusätzlich auf dem Ölpreis WTI lasten. Wir haben zu der Lage am Ölmarkt zudem im Börsenradio Interview gesprochen. Das volle Interview können Sie hier hören: „DAX Allzeithoch, Ölpreisverfall: DailyFX Interview“

Ölpreis Prognose im Chart

Ölpreis Prognose im Chart

Quelle: IG

Lernen Sie die wichtigsten Fundamentaldaten für das ÖL-Trading kennen
Lernen Sie die wichtigsten Fundamentaldaten für das ÖL-Trading kennen
Empfohlen von David Iusow
Lernen Sie die wichtigsten Faktoren, die den Ölpreis bestimmen, kennen.
Leitfaden anfordern

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG BARRIER-OPTIONEN

Steht man auf der Verkäuferseite und meint, dass der Ölpreis WTI in Zukunft fällt, könnten Barrier-Options von IG mit einer Knock-Out-Schwelle oberhalb den Widerstandszonen über 56 USD interessant werden. Bullisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise mit Knock-Out-Schwellen unterhalb von 50 USD im Blick behalten.

Wollen Sie mehr zu den neuen Produkten erfahren? In unserem neuen eBook können Sie sich mit diesen vertraut machen.

Optionen sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel, unter anderem, zeitnah Trading-Ideen kommentiert.

Weitere Artikel, die Sie zum Ölpreis aktuell interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.