Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Confirms my thinking somewhat that finance system is/will be more stable this time. As always great article 👇 https://t.co/KBmrXTzM6a
  • LOL this thread is epic https://t.co/9KbZWPN5vX
  • Die #Coronakrise lässt die #FED - Bilanz explodieren. Die gegenwärtige aktue Geldspritze lässt die der Finanzkrise 2008 im Schatten und schiebt die Bilanz auf ein Rekordwert von über 5 Billionen Dollar. @DavidIusow #FX #DAX https://t.co/m1x3BIjTUw
  • @SalahBouhmidi @CHenke_IG Wie die meisten Banken. Die Frage ist, ob der Aktienmarkt diese Prognosen schon eingepreist hat. Das ist mMn notwendig, um positiv in die anschließende Erholung zu schauen.
  • Clear direction since 31. of March, after all window-dressing flows ended. No need to overcomplicate. Risk-Management is more important than thinking about if I am right or wrong. This time I was right. +400 points booked and still shorting this market. #DAX #DAX30 #Trading https://t.co/T6zZPOBn2Z
  • Laut #DB Global Research #Prognosen , wird durch den #Coronavirus die gegenwärtige Rezession schlimmer sein als zur #Finanzkrise 2008 - we will see #Optimism first..... @CHenke_IG @DavidIusow #DAX30 #GDP https://t.co/HrJEzHxtSG
  • OPEC+ meeting unlikely to take place on Monday https://t.co/93DsJi7X4c #crudeoil #oott @DavidIusow
  • RT @aeberman12: Negative Brent-WTI premium will kill U.S. crude exports & add to storage. Spot premium increased from -$5.43 to -$4.94 on A…
  • RT @FirstSquawk: OPEC+ EMERGENCY MEETING LIKELY TO BE POSTPONED TO APRIL 8 OR 9 - OPEC SOURCES #oott
  • Difference between #claims and #NFP is that claims are showing real unemployment whereby in NFPs ppl are included who weren’t paid but still are employed. Therefore NFPs are volatile. Corrections welcome. Thx. #Recession2020 #Economy #Stocks https://t.co/BnPzpMHCbL
Britisches Pfund (GBP/USD) fällt nach Daten

Britisches Pfund (GBP/USD) fällt nach Daten

2020-01-17 13:00:00
David Iusow, Analyst
Teile:

Britisches Pfund: Im Großen und Ganzen sind Konjunkturdaten aus GB in dieser Woche negativ ausgefallen. Dennoch hat sich das britische Pfund stabil halten können. Doch nun sieht es danach aus, als würde die Wahrscheinlichkeit von Zinssenkungen weiter steigen.

Daten enttäuschen auf breiter Front

Die teils „dovishen“ Äußerungen des Bank of England Governeurs in der vergangenen Woche, konnten zwar dazu beitragen, dass die Wahrscheinlichkeiten eines Zinsschrittes gestiegen sind, doch das britische Pfund konnte sich trotzdem gegen den Greenback stabil über der 1,30er Kurszone halten. Die Einzelhandelsumsätze haben heute Erwartungen allerdings deutlich enttäuscht, sodass sich die Stabilität kaum halten konnte. Hier kurz die Zusammenfassung der Daten aus dieser Woche:

  • BIP Dez MoM + 0,6 %, davor 1,0 %, 3 MoM 0,1 % before 0,2 %
  • Industrieproduktion Nov – 1,6 % YoY, davor -0,6 %
  • Produktion im verarbeitenden Gewerbe Nov – 1,7 % YoY, davor 0,5 %
  • Verbraucherpreisindex Dez 1,3 % YoY, davor 1,5 %
  • Kern VPI Dez 1,4 % YoY, davor 1,7 %
  • Einzelhandelsumsätze Dez 0,9 % YoY davor 0,8 %, erwartet 2,6 %
  • Einzelhandelsumsätze Kern Dez 0,7 %, davor 0,6 %, erwartet 2,9 %

Da insbesondere bei den Einzelhandelsumsätzen die Erwartungen stark untertroffen wurden, reagiert das britische Pfund damit stärker auf die Daten als zuvor. Allerdings sollte auch die Entwicklung der Inflationsrate im Auge behalten werden. Diese ist ebenso per Dezember deutlich niedriger ausgefallen. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Zinsen noch im ersten Quartal gesenkt werden, ist gemäß dem IOS Markt abrupt über 70 % gestiegen.

GBP/USD MIXED
Bereitgestellte Daten von
der IG Kunden sind long. der IG Kunden sind short.
Veränderung in Long-Positionen Short-Positionen Open Interest
Täglich 0% -4% -2%
Wöchentlich -2% 28% 11%
Was bedeutet das für die Kursentwicklung?
Leitfaden anfordern

Britisches Pfund Analyse charttechnisch

Auf charttechnischer Basis scheint die 1,30er Kurszone einen äußerst starken Support zu bieten, siehe GBP/USD Chart auf Tagesbasis unten. Sollte diese Kurszone in Kürze unterschritten werden, könnte die untere Trendkanal-Linie angesteuert werden. Kurz davor würde der Kurs allerdings auf die runde Marke von 1,28 britische Pfund treffen, weil sich hier ebenfalls ein durchaus wichtiger Support-Bereich befindet, ab dem der letzte Aufwärtsschub startete. Noch ist die 1,30 nicht unterschritten. Eine gewisse Wahrscheinlichkeit für Stabilität besteht also weiterhin, insbesondere, wenn der US Dollar insgesamt zur Schwäche neigt.

Zudem zeigt der Chart unten, dass die großen Spekulanten, die im COT Bericht aufgelistet werden, immer noch eine hohe Nettolong-Position im britischen Pfund halten. Dies impliziert, dass im Falle eines weiteren Einbruchs, es zum Abbau dieser Position kommen dürfte, was den Einbruch teilweise verstärken könnte.

Der größte Fehler den Anleger machen
Der größte Fehler den Anleger machen
Empfohlen von David Iusow
Lernen Sie, was Gewinner erfolgreich macht und warum viele Trader verlieren.
Leitfaden anfordern

GBP/USD Chart auf Tagesbasis mit Nettoposition der großen Spekulanten

GBPUSD Chartanalyse COT Daten

Quelle: TradingView

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG BARRIER-OPTIONEN

Steht man auf der Käuferseite und meint, dass der GBPUSD Kurs in Zukunft weiter steigt, könnten Barrier-Options von IG mit einer Knock-Out-Schwelle, unterhalb 1,28 GBP interessant sein. Bärisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise mit Knock-Out-Schwellen oberhalb des Widerstandes bei 1,32GBP ihr maximales Verlustrisiko an der Oberseite begrenzen.

Optionen sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.