Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Gemischt
Gold
Bullisch
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Dass #ElonMusk seine Spielchen mit #Kryptowaehrungen treiben kann, ist mE nicht in erster Linie ein Beispiel für Marktmanipulation, sondern dafür, was man mit einem nicht regulierten Markt alles anstellen kann ohne dafür belangt zu werden. #dogecoin #bitcoin
  • Die Prognose der Nettomarge per Q2 2021 fällt aktuell laut @FactSet geringer aus, als die Marge aus Q1. Unternehmen sehen sich vergleichsweise eventuell höheren Kosten (Inflation) entgegen. #Aktien #SP500 #Earnings https://t.co/ni3nbUq0OD https://t.co/yVTBAMAJVv
  • #Bezos, #Brin, #Zuckerberg und einige andere stoßen seit einiger Zeit kontinuierlich #Aktien ab. #Google Founder Brin sogar zum ersten Mal seit vier Jahren👇 https://t.co/R1W0amoPvk
  • Meine aktuellen Swing-Trades: #EURCHF Long (Ziele: 1,1040, 1,12, 1,14 SL: 1,08848) #AUDNZD Short (Ziel: 1,06225 SL: 1,08060) Keine Anlageberatung! #Forex #Trading
  • Bevor alle kollabieren und zu voreilig mögliche Profiteure der steigenden Rohstoffpreise ausmachen. Zu hohe Rohstoffpreise sind nicht unbedingt eine gute Sache für viele Länder. Insbesondere EMs, da dort die übrigen Preise stark abhängig sind. Anders als in den DMs. #investment
  • #EidMubarak - Everyone. Enjoy the time with your loved ones. https://t.co/XJCTIz2TqX
  • #Webinar - Der Reversal Trade mithilfe der #Bouhmidi-Bänder ist geglückt. Der #DAX schloss am Ende in der Bandbreite. Unser $DAX Turbo-Call wurde mit Erfolg geschlossen. $WTI setzt seinen saisonalen und technischen Trend fort. Morgen gibt es die Aufzeichnung zum Webinar. https://t.co/0Tafkal1jL https://t.co/UyQUJ7Lcao
  • Heute steht die Entscheidung an und die Korrektur im #EURCHF könnte enden (Keine Anlageberatung) #Forex https://t.co/XME5myyV7x https://t.co/rqLJ5ICF5x
  • RT @CHenke_IG: Das Inflationsgespenst ist zurückgekehrt und könnte heute den #DAX erneut erschrecken. #inflation #Aktien #boerse #trading…
  • #WTI #Brent #Opec https://t.co/SUC0uVoPrj
Bitcoin Analyse: Nächste Chance vertan!

Bitcoin Analyse: Nächste Chance vertan!

Salah-Eddine Bouhmidi, Mitwirkender

(DailyFX.de – Frankfurt am Main) - Der Broker IG taxiert zur Stunde den Bitcoin 7080 USD. Damit liegt zu Beginn der neuen Woche der BTCUSD rund 0,40 Prozent tiefer.

Charttechnisch setzt sich der Abwärtstrend fort. Die Bullen konnten das Ruder bisher nicht rumreißen und nutzen ihre Chancen nicht.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Trading Leitfaden.

Charttechnisch wurde die bullische Dreiecksformation abgebrochen. Ferner ziehen sich die Bollinger-Bänder immer weiter zusammen, was für einen baldigen Kursausbruch sprechen kann.

Bollinger-Bänder sprechen für Kursausbruch

Immer wenn sich die Bollinger-Bänder sehr eng zusammenziehen bedeutet das, dass im Markt die historische Volatilität zurückgeht und in Zukunft es zu einem Kursausbruch an der Ober- bzw. Unterseite kommen kann. Die Richtung hängt oft auch von der gegenwärtigen Trendrichtung ab.

Im November lag die Bandbreite nach Bollinger bei rund 1000 USD. Aktuell liegt die Bandbreite nur noch bei rund 300 USD und verdeutlicht damit den starken Rückgang der Volatilität.

Charttechnische Tendenz deutet auf weiteren Rückgang

Charttechnisch deuten mehrere Zeichen auf eine Fortsetzung des Abwärtstrends. Es fehlen nur noch weitere Bestätigungssignale. Nachdem das aufsteigende Dreieck abgebrochen wurde und der RSI die Grenzschwelle bei 48,5 nicht zurückerobern konnte, gab der BTCUSD schließlich dem Druck nach und tendiert nun um die psychologische Marke von 7000 USD.

Das aufsteigende Dreieck wurde nun von einem absteigenden Dreieck abgelöst. Aktuell testet der Bitcoin die Unterstützungszone bei 7030 USD. Gelingt ein Durchbruch dürfte die Wahrscheinlichkeit für einen bärischen Kursausbruch hoch sein.

Auf Basis der absteigenden Dreieck kann bei einem erfolgreichen Ausbruch ein Kursziel an der Unterseite bestimmt werden. Auf Basis des aktuellen Dreiecks ergibt sich ein Kursziel bei 6232 USD.

BTCUSD Chart (Täglich)

Bitcoin Analyse es geht weiter nach Süden

Quelle: IG

Bitcoin Chart (Wöchentlich)

Bitcoin Analyse auf wochenbasis

Quelle: Created with Tradingview

Weitere Artikel die Sie zum Kryptowährungsmarkt interessieren könnten:

https://www.dailyfx.com/deutsch/page/free_guide-tg.html?ref-author=bouhmidi

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.