0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Weitere Mehr ansehen
Ethereum Prognose: Abwärtstrend wird fortgesetzt

Ethereum Prognose: Abwärtstrend wird fortgesetzt

2019-12-06 16:24:00
Salah-Eddine Bouhmidi, Mitwirkender
Teile:

(DailyFX.de – Frankfurt am Main) - Der Broker IG taxiert zur Stunde ETH/USD auf 146,9 US-Dollar. Damit liegt Ether rund 1 Prozent tiefer als am Vortag. Charttechnisch setzt sich mit dem Ausbruch aus der Handelspanne die Abwärtsreise fort. Unsere zwei kurzfristigen Kursziele an der Unterseite wurden somit aktiviert.

Alle schlechten Dinge sind vier?

Die viermonatige Handelspanne zwischen 234 USD und 163 USD konnte nach dem vierten Testversuch Ende November durchbrochen werden und weitere Verkaufsignale freisetzen. Seit nun 14 Tagen in Folge konnte die Unterseite bei 163 USD nicht mal ansatzweise angegriffen werden.

Das Kursverhalten könnte bereits aufgrund des Ausbruchs aus der Handelsspanne für eine Fortsetzung des Abwärtstrends sprechen. Zumal bereits drei weitere wichtige charttechnische Indizien dafür sprechen.

1. 200-Tage-Linie

Seit Juli tendierte Ether in einer Handelspanne. Erst mit der nachhaltigen Preisgabe der 200-Tage-Linie, erhöhte sich der Druck an der Unterseite und führte schließlich Ende November zum erfolgreichen Ausbruch auf Tagesbasis

2. Fibonacci-Retracement

Die Fibonacci-Projektion ausgehend vom Hoch im Mai 2018 ergab ein 61,-80-%-Retracement bei 177,81 US-Dollar. Das Retracement zog sich durch die oben genannte Handelsspanne. Mit der Preisgabe des Retracement wurde das zweite Indiz bestätigt und anschließend auch die Handelsspanne durchbrochen.

3. RSI

Die Fortsetzung des Abwärtstrends wurde auch schon im RSI bestätigt. Nach viermonatiger Verteidigung der 48.5er-Marke scheiterten die Bullen und gaben die Grenzschwelle Ende November preis und setzten damit weitere Abwärtsimpulse in Gang.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Trading Leitfaden.

Ethereum Chart (Täglich)

Ethereum im Abwärtstrend

Quelle: IG

Weitere Artikel die Sie zum Bitcoin interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.

Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.