Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #EURCHF (Chart auf Wochenbasis) könnte in Kürze eine gute Gelegenheit bieten, um auf den Trend in Richtung 1,15 aufzusteigen. (Keine Anlageberatung) #Forex https://t.co/fprNuQYqNg
  • #Bitcoin - #CryptocurrencyNews - The next saga continues: 👇👇👇 https://t.co/OrQqpZu3DT
  • #Yellen macht dem #Goldpreis (Auch #Silber) Ausbruch über die 1.800 gestern erst einmal einen Strich durch die Rechnung. Doch er bleibt vorerst stabil. Noch ist der Rebound intakt mE. #Gold https://t.co/HPOQH39lAp
  • RT @CHenke_IG: Nach dem gestrigen Kursrutsch könnte der #DAX heute eine Gegenoffensive starten. #charts #Aktien #boerse #TradingSignals…
  • #Bitcoin im Minus – #Ethereum Kurs weiter stark https://t.co/NqGkvfKdxA #btcusd #ethusd #Kryptowaehrung #krypto #blockchain #trading @TimoEmden @SalahBouhmidi @mertvesting @CHenke_IG
  • #DAX30 und #EURUSD Analyse. Special thanks @HathornSabin @mertvesting 👉 https://t.co/LiPTINdZmT
  • Und es geht vorerst weiter aufwärts im #USD (runter im #EURUSD). Impuls vom Freitag war aussagekräftig. D.h. es war wahrscheinlich, dass die gestrige Stabilität im Euro vorerst nur temporär ist. #Forex https://t.co/4s3jKf0MfH https://t.co/yxjb1fJYqz
  • RT @CHenke_IG: Beim Goldpreis warten die Anleger immer noch auf den Aufwärtsimpuls. #goldprice #XAUUSD #Commodities #Trading @SalahBouhmi…
  • #SPX closed first trading day in #May with +0,27% https://t.co/7gv4uV4NxR
  • #Gold weiter stark und beweist: wer sich als Fundamental-Analyst für zu schlau hält, der wird bestraft. Rein nach Charttechnik wäre der Entry optimal gewesen. USD Stabilität hin oder her 👆 https://t.co/5dpiyNTyFn https://t.co/9V5wjmXxVF
Ölpreis WTI Analyse: Jetzt ist Obacht angebracht

Ölpreis WTI Analyse: Jetzt ist Obacht angebracht

David Iusow, Analyst

Der ÖlpreisWTI hat einen kurzfristigen Abtaucher zu Beginn der Woche verzeichnet, konnte sich aber wieder erholen. Das macht deutlich, wie stark der Preis aktuell auf das Handelsstreit-Risiko reagiert. Wir schauen uns das Ganze im Rahmen einer Analyse an.

Gehört der Ölpreis zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

Ölpreis WTI Analyse fundamental

Wir haben vor einiger Zeit darauf hingewiesen, dass die Chancen nicht schlecht dafür stehen, dass der Ölpreis stabil bleiben könnte. „Ölpreis: Noch ist die Chance da“ Auch die letzte Ölpreis-Prognose geht auf die Balance zwischen den Erwartungen an die Nachfrage und das Angebot ein. „Ölpreis Prognose: Geht es jetzt aufwärts?“.

Im Kontext betrachtet, bleibt diese Balance auch aktuell noch bestehen und solange der Handelskonflikt quasi schlummert, könnte der Ölpreis stabil bleiben. Insbesondere, wenn US Bestände in Kürze wieder beginnen nachzugeben. Schauen wir uns die aktuelle Entwicklung der Rohölbestände an, dann wird deutlich, dass diese in den letzten Monaten wieder aufgebaut wurden.

Das ist nicht ungewöhnlich, denn wir befinden uns in einer saisonal eher schwachen Nachfragezeit. Dennoch sind die Bestände gemäß dem EIA weiterhin unter dem gleitenden Fünfjahre-Durchschnitt (ohne staatliche Reserven). Dies ist ein, in der Regel wichtiger, Indikator für Öl-Investoren. Am Rande nicht unerwähnt sollte allerdings bleiben, dass die OPEC und die IEA ihre Nachfrageprognosen für das kommende Jahr zuletzt nicht angehoben hatten. Dies könnte Erwartungen an die Nachfrage limitiert halten.

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

US Rohölbestände per EIA

EIA Rohölbestände unter Fünfjahre-Durchschnitt

Quelle: DailyFX Research, EIA

Ölpreis WTI Analyse charttechnisch

Auch wenn wir einige positive Aspekte auf der fundamentalen Seite sehen, bedeutet das noch nicht, dass der Ölpreis WTI nun auf luftige Höhe steigen muss. Einiges an Stabilität könnte nun ausgereizt sein und der nächste fundamentale Impuls könnte entweder von der OPEC ausgehen oder von der US Rohölbeständen. Dass der Handelsstreit sich schnell lösen lässt, ist aktuell nicht absehbar.

Ein Impuls könnte aber durchaus auch durch einen Ausbruch über das letzte Verlaufshoch, eventuell auf charttechnischer Basis entstehen. Im Grunde genommen gibt es sogar zwei Alternativen. Entweder der Ölpreis WTI steigt über das letzte Erholungs-Hoch hinaus und gibt den Startschuss für ein Ansteigen in Richtung 60 USD je Barrel, im Rahmen der aufsteigenden Flagge, siehe Ölpreis Chart.

Oder der Preis bildet nun ein tieferes Hoch aus und fällt in Kürze wieder zurück. Die erst Variante erscheint aktuell nicht unmöglich, bräuchte aber wahrscheinlich einen fundamentalen Anschub. Wer also im Öl-oder Rohstoff-Trading unterwegs ist, sollte nun Obacht haben, welches der beiden Szenarien sich etabliert.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link

Ölpreis WTI Chart

Ölpreis WTI Chartanalyse

Quelle: IG

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG BARRIER-OPTIONEN

Steht man auf der Verkäuferseite und meint, dass der Ölpreis Brent in Zukunft fällt, könnten Barrier-Options von IG mit einer Knock-Out-Schwelle oberhalb den Widerstandszonen über 66 USD interessant werden. Bullisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise mit Knock-Out-Schwellen unterhalb von 55 USD je Barrel im Blick behalten.

Wollen Sie mehr zu den neuen Produkten erfahren? In unserem neuen eBook können Sie sich mit diesen vertraut machen.

Optionen sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel, unter anderem, zeitnah Trading-Ideen kommentiert.

Weitere Artikel, die Sie zum Ölpreis aktuell interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.