Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bullisch
EUR/USD
Bullisch
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Bitcoin (BTC/USD): Erstes Bollwerk überwunden

Bitcoin (BTC/USD): Erstes Bollwerk überwunden

Salah-Eddine Bouhmidi, Mitwirkender

(DailyFX.de – Frankfurt am Main) - Der Broker IG taxiert zur Stunde den BTC/USD auf 9412 US-Dollar. Damit liegt der Bitcoin nach IG Taxe im europäischen Handel rund 0,5 Prozent tiefer als am Vortag. Charttechnisch konnte der Ausbruch aus der kurzfristigen Handelsspanne für bullische Impulse sorgen. Das nächste Bollwerk an der Oberseite ist die psychologische Marke bei 10.000 USD.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

Kurzfristige Konsolidierung vor 10.000 USD?

Kurz vor dem mentalen Kursbereich bei 10.000 USD lassen die Bullen ein wenig nach. Der Respekt vor dem Bollwerk an der Oberseite scheint noch zu groß zu sein. Das erste Etappenziel wurde zu Beginn der Woche bereits erreicht.

Der BTCUSD konnte die obere Begrenzung der Handelsspanne bei 8772 USD hinter sich lassen und sorgte für starke Impulse, die den Bitcoin über die 9000 USD hievten. Nun gilt es die Gewinne zu verteidigen.

Das bedeutet, dass die Oberseite der Handelsspanne gegenwärtig als eine kurzfristige Unterstützungszonefungiert. Der Bitcoin Kurs darf diese Marke nicht preisgegeben ansonsten drohen Verluste.

Ein neuer Test der Hochs von Sonntag könnte zu einem zumindest kurzfristigem Intermezzo mit der psychologischen Marke führen. Charttechnisch sind allerdings temporär die Signale noch zu schwach um von einer Rückeroberung der 10.000 USD auszugehen.

Möchten Sie die Terminologie von Kryptowährungen kennenlernen und herausfinden wie Sie den Bitcoin- Handel beginnen können? Hier erhalten Sie unsere kostenlose Einführung in den Bitcoin-Handel , mit der Sie schnell alle wichtigen Informationen kurz und bündig erhalten.

Bitcoin Chart (4H)

Bitcoin überwindet Handelsspanne

Quelle: IG

Weitere Artikel die Sie zum Bitcoin interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.