Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,64 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 84,01 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/Q1mDE3pLYc
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,58 % Silber: 0,21 % WTI Öl: -0,03 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/SUCCA8H7VU
  • Forex Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,43 % 🇬🇧GBP: 0,21 % 🇨🇭CHF: 0,19 % 🇨🇦CAD: -0,03 % 🇳🇿NZD: -0,63 % 🇦🇺AUD: -0,85 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/E0nFSX1TRP
  • Indizes Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: -0,08 % Dax 30: -0,14 % Dow Jones: -0,25 % S&P 500: -0,25 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/G7w4zVH8U7
  • 🇺🇸 USD DOE U.S. Crude Oil Inventories (NOV 8), Aktuell: 2219k Erwartet: 1440k Vorher: 7929k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-14
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,19 % 🇨🇭CHF: 0,14 % 🇬🇧GBP: 0,02 % 🇪🇺EUR: -0,06 % 🇳🇿NZD: -0,60 % 🇦🇺AUD: -0,90 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/115pGA2WHS
  • Indizes Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,02 % S&P 500: -0,03 % Dow Jones: -0,07 % Dax 30: -0,30 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/kWFWsVJkv3
  • In Kürze:🇺🇸 USD DOE U.S. Crude Oil Inventories (NOV 8) um 16:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1440k Vorher: 7929k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-14
  • AUD/NZD Analyse: Short nach RBNZ Enttäuschung? https://t.co/CPDQOxjf2O #AUDNZD $AUDNZD #forextrading @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/Fi13xZdcmx
  • Rohstoffe Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,02 % Gold: 0,19 % Silber: -0,24 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/fTLeJgdIUW
EUR/TRY: Türkische Lira leistet Widerstand

EUR/TRY: Türkische Lira leistet Widerstand

2019-10-23 13:31:00
Salah-Eddine Bouhmidi, Finanzmarktanalyst
Teile:

(DailyFX.de – Frankfurt am Main) -Der Broker IG taxiert zur Stunde die türkische Lira auf 6,43 Lira. Damit liegt der Euro heute rund 0,56 Prozent tiefer als am Vortag. Die gegenwärtige Handelsspanne spielt eine zentrale charttechnische Rolle für den künftigen Weg der Lira.

Seitwärtsbewegungen wie wir sie aktuell in der türkischen Lira stehen deuten auf eine Unentschlossenheit der Marktteilnehmer. In der Tat sind Anleger bei der türkischen Lira skeptisch. Die geopolitischen Spannungen und die Ungewissheit über die Dauer des Konflikt in Nordsyrien. Nur sehr aggressive Renditejäger vor allem aus Asien, stürzen sich auf die Währung vom Bosporus.

Wie können Sie Handelspannen erkennen und diese handeln? Erfahren Sie mehr in unserem Beitrag zur Handelspanne.

Feuerpause stützt die türkische Lira, aber was ist danach?

Erdogan hat gestern in Sotchi mit Putin eine Vereinbarung geschlossen, die es vorsieht Kontrollen im Grenzgebiet zu Syrien gemeinsam vorzunehmen. Das besondere hierbei ist, dass Assad als Staatschef des Landes, worüber entschieden wird, nicht einbezogen wurde. Dies zeigt das Syrien derzeit weiterhin in den Händen anderer Staaten steht und verschiedene Staaten, um die Macht und Interessen in Syrien buhlen.

Daher werden die Türkei aber auch andere Staaten wie z.B. USA, Iran und Russland weiterhin ihr Anstrengungen fortsetzen und die Unsicherheit bleibt, auch nach der Feuerpause bestehen.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

Notenbankinterventionen werden vorbereitet?

Wie das Handelsblatt berichtet hat, plant laut eines Insiders die türkische Regierung die Ausschüttung von Buchgewinnen ihrer Zentralbank (TCMB). Die starke Abwertung der Lira vor einem Jahr, bei der die Lira in der Spitze bis zu 40 Prozent einbrach steckt noch in den Köpfen.

Die Lira soll künstlich aufgewertet werden und auch auf mögliche Kursrückgange vorbereitet werden.

Zentralbankinterventionen oder Ausschüttungen von Buchgewinnen der Zentralbank sind nicht unüblich und auch legal. Staaten die es mit starken Abwertungen zu tun haben, haben des Öfteren solche Maßnahmen sowohl erfolgreich aber auch unglücklich angewendet.

Handelspannenbegrenzung rettet die Lira

Die seit August anhaltende Seitwärtsbewegung im EUR/TRY scheint weiter zu gehen. Die türkische Lira konnte nach einem gescheiterten Ausbruchsversuch im August, in dieser Woche das zweite Mal einen Ausbruch aus der Handelspanne verhindern.

Die Handelsspanne zwischen 6,14 TRY und 6,52 TRY schein derzeit eine bedeutende Rolle für die Kursbildung spielen. Erst eine nachhaltige Überwindung an der Ober- bzw. Unterseite könnte als Game Changer gesehen werden.

Kurzfristig allerdings könnte die türkische Lira wieder an Fahrt gewinnen. Die Verteidigung des Widerstandsbereichs und die aktuelle Preisgabe der 200-Tage-Linie bei 6,42 TRY deuten auf weitere Impulse.

Gelingt des dem Oszillator RSI die Grenzschwelle bei 48,5 zu durchbrechen, dürften weitere Verkaufssignale als nächstes bis hin zum unteren Keltner-Band bei 6,32 TRY reichen.

Erst eine nachhaltige Überwindung des Keltner-Band würde die untere Preisbegrenzung aktivieren.

Welchen Einfluss hatten Handelskriege in der Vergangenheit auf die Märkte? Erfahren Sie es in unserer exklusiven Infografik - Eine kurze Geschichte der Handelskriege

EUR/TRY (Täglich)

Handelsspanne stüzt Lira

Quelle: IG

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

@salahbouhmidi

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.