Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,64 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 84,01 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/Q1mDE3pLYc
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,58 % Silber: 0,21 % WTI Öl: -0,03 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/SUCCA8H7VU
  • Forex Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,43 % 🇬🇧GBP: 0,21 % 🇨🇭CHF: 0,19 % 🇨🇦CAD: -0,03 % 🇳🇿NZD: -0,63 % 🇦🇺AUD: -0,85 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/E0nFSX1TRP
  • Indizes Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: -0,08 % Dax 30: -0,14 % Dow Jones: -0,25 % S&P 500: -0,25 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/G7w4zVH8U7
  • 🇺🇸 USD DOE U.S. Crude Oil Inventories (NOV 8), Aktuell: 2219k Erwartet: 1440k Vorher: 7929k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-14
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,19 % 🇨🇭CHF: 0,14 % 🇬🇧GBP: 0,02 % 🇪🇺EUR: -0,06 % 🇳🇿NZD: -0,60 % 🇦🇺AUD: -0,90 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/115pGA2WHS
  • Indizes Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,02 % S&P 500: -0,03 % Dow Jones: -0,07 % Dax 30: -0,30 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/kWFWsVJkv3
  • In Kürze:🇺🇸 USD DOE U.S. Crude Oil Inventories (NOV 8) um 16:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1440k Vorher: 7929k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-14
  • AUD/NZD Analyse: Short nach RBNZ Enttäuschung? https://t.co/CPDQOxjf2O #AUDNZD $AUDNZD #forextrading @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/Fi13xZdcmx
  • Rohstoffe Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,02 % Gold: 0,19 % Silber: -0,24 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/fTLeJgdIUW
Ethereum (ETH/USD): Aufwärtstrend kommt unter Druck

Ethereum (ETH/USD): Aufwärtstrend kommt unter Druck

2019-10-13 15:21:00
Salah-Eddine Bouhmidi, Finanzmarktanalyst
Teile:

(DailyFX.de - Frankfurt am Main) - Seit Juli steckt Ether in einer Trading-Range zwischen 239 USD und 152 USD fest. Die Bullen konnten seither keine nennenswerten Akzente setzen um einen Ausbruch zu erreichen. Ganz im Gegenteil die Tendenz ist momentan bärisch. Auffällig hierbei ist, dass die Trendlinie von Ende 2019 genau durch die genannte Handelspanne verläuft. Mehrere charttechnische Indizien deuten auf eine kurzfristige Fortsetzung der Schwäche.

Seit Jahresbeginn um 60 % gestiegen

Gemessen seit Jahresbeginn kann sich die Performance von Ethereum zum US-Dollar sehen lassen. Die zweitgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung konnte knapp 60 Prozent an Wert hinzugewinnen. Auf Wochenbasis ist sein Anfang des Jahres ein klarer Aufwärtstrend zu erkennen.

Kleine Korrektur im Gange?

Doch seit Mitte des Jahres scheint eine Korrekturphase den Trend zu hemmen. Nach der Preisgabe des 52-Wochendurchschnitts bei 267 USD ging die Reise rasch abwärts. Seither steckt Ethereum in einer wichtigen Handelspanne, die den Fortgang durchaus mitbestimmen könnte.

Dritter Wochenschlusskurs unterhalb der Trendlinie

Der Aufwärtstrend scheint schwächer zu werden. Die Aufwärtstrendlinie von Januar 2019 könnte in Gefahr geraten. In diesem Jahr konnte einige Male ein Trendbruch abgewendet werden. Doch Ende September ging den Bullen die Luft aus. Seither konnte die Trendlinie nicht mehr zurückgewonnen werden. Für eine Fortsetzung des übergeordneten Trends muss sich allerdings der ETH/USD oberhalb der Trendlinie auf Wochenschlusskursbasis festigen.

RSI tendiert um Grenzschwelle

Der Oszillator bleibt tendenziell schwach. Die bedeutende Grenzschwelle auf 34 Wochenbasis konnte bislang nicht zurückerobert werden. Erst Notierungen oberhalb der 48.5er-Marke dürften zu weiteren Kaufimpulsen animieren.

Handelsspanne bleibt im Fokus

Vor allem die Unterseite der Trading-Range bleibt für Trader interessant. Der Unterstüzungsbereich könnte bei einem Test zu neuen Kaufinteresse führen. Charttechnisch fallen im Bereich der 150 USD ~ 145 USD die Unterseite der Handelsspanne sowie die Untere Begrenzung des Keltner-Kanals zusammen. Eine Preisgabe dieses Kursbereichs auf Wochenbasis dürfte für weitere Kursabschläge im ETH/USD führen.

ETH/USD (Wöchentlich)

Trendlinenbruch steigt die Gefahr eine bärischen Phase?

Quelle: Tradingview

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.