Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,64 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 84,01 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/Q1mDE3pLYc
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,58 % Silber: 0,21 % WTI Öl: -0,03 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/SUCCA8H7VU
  • Forex Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,43 % 🇬🇧GBP: 0,21 % 🇨🇭CHF: 0,19 % 🇨🇦CAD: -0,03 % 🇳🇿NZD: -0,63 % 🇦🇺AUD: -0,85 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/E0nFSX1TRP
  • Indizes Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: -0,08 % Dax 30: -0,14 % Dow Jones: -0,25 % S&P 500: -0,25 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/G7w4zVH8U7
  • 🇺🇸 USD DOE U.S. Crude Oil Inventories (NOV 8), Aktuell: 2219k Erwartet: 1440k Vorher: 7929k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-14
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,19 % 🇨🇭CHF: 0,14 % 🇬🇧GBP: 0,02 % 🇪🇺EUR: -0,06 % 🇳🇿NZD: -0,60 % 🇦🇺AUD: -0,90 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/115pGA2WHS
  • Indizes Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,02 % S&P 500: -0,03 % Dow Jones: -0,07 % Dax 30: -0,30 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/kWFWsVJkv3
  • In Kürze:🇺🇸 USD DOE U.S. Crude Oil Inventories (NOV 8) um 16:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1440k Vorher: 7929k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-14
  • AUD/NZD Analyse: Short nach RBNZ Enttäuschung? https://t.co/CPDQOxjf2O #AUDNZD $AUDNZD #forextrading @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/Fi13xZdcmx
  • Rohstoffe Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,02 % Gold: 0,19 % Silber: -0,24 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/fTLeJgdIUW
Euro,DAX,DowJones: Mit Risk-On in die nächste Woche?

Euro,DAX,DowJones: Mit Risk-On in die nächste Woche?

2019-10-11 13:26:00
David Iusow, Finanzmarktanalyst
Teile:

Der Euro hat gegen den US Dollar die runde Marke von 1,10 genommen, der DAX und der Dow Jones (DJIA) gewannen im Laufe des Tages um mehr als 200 Punkte. Risk On scheint angesagt. In der kommenden Woche stehen nur wenige Daten an, dafür beginnt die Large Caps Earnings Season in den USA.

EUR/USD über 1,10

Der Euro Dollar Kurs konnte in dieser Woche von den positiven Aussagen hinsichtlich eines Deals zwischen UK und Nordirland profitieren und damit einer höheren Wahrscheinlichkeit auf einen Deal zwischen UK und der EU. Doch so einfach wird es nicht werden. Wahrscheinlicher ist, dass man nun annimmt, die Verlängerung der Brexit-Deadline sei eine fast sichere Sache und diese könnte sogar eventuell länger ausfallen als nur drei Monate. Den Antrag auf Verlängerung wird PM Johnson zwischen Donnerstag und Freitag der kommenden Woche stellen müssen.

Der EUR/USD Kurs hat die runde Marke bei 1,10 bereits in dieser Woche überschritten und müsste in der kommenden Woche Nachhaltigkeit beweisen. Der nächste Halt könnte im Bereich bei 1,1090 liegen, da hier der gleitende 100-Tage-Durchschnitt verläuft. An fundamentalen Daten steht nur wenig in der kommenden Woche an. Die Verbraucherpreise aus der EU dürften im Rahmen der Erwartungen liegen und damit der aktuellen Kursentwicklung eventuell noch keinen Abbruch tun.

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

EUR/USD Chartanalyse

EUR/USD Chartanalyse

Quelle: IG Handelsplattform

DAX erreicht bald die wichtige Trendlinie

Risk-Off ist insbesondere an den Aktienmärkten zu erkennen. Der DAX hat seit Mittwoch um mehr als 3,5 % an Wert gewonnen. Bleibt die Stimmung auf Basis der News erhalten, könnte die abfallende Korrekturtrendlinie bei 12.500 Pkt. in Kürze getestet werden. Die wichtigen gleitenden Durchschnitte wurden bereits wieder überwunden. An Konjunkturdaten steht aus Deutschland nur der ZEW Erwartungsindex an. Fällt dieser erneut besser als erwartet aus, könnte dies den aktuellen Trend unter den gegebenen Umständen weiter anschieben. Die startende Earnings Season in den USA und deren Auswirkungen auf den Aktienmarkt könnten allerdings auch auf den DAX abfärben.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link

DAX Chartanalyse

DAX Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Dow Jones Index und die Earnings Season

Die abfallende Korrekturtrendlinie im Dow Jones Index verläuft bei zirka 26.900 Pkt. Auch diese könnte unter positiven Umständen angesteuert werden. An fundamentalen Daten stehen in der kommenden Woche die Einzelhandelsumsätze an sowie die Industrieproduktion. FED Mitglied Bullard hält eine Rede. Wichtiger dürfte allerdings der Start der Earnings Season ausfallen. Am Dienstag startet diese mit den Berichten von J.P. Morgan Chase, Johnson & Johnson, Goldman Sachs, Morgan Stanley sowie der Citigroup. Analysten sind weiterhin pessimistisch.

Im Durchschnitt wird ein Rückgang der Gewinne, laut FactSet, von 4,1 % im dritten Quartal erwartet. Zwar waren die Erwartungen auch für die vorhergehenden Quartale negativ und wurden positiv übertroffen, doch die US Konjunkturdaten haben sich erst im dritten Quartal so richtig verschlechtert. Man sollte daher nicht erwarten, dass nun ein stark ähnliches Muster auftritt.

Gehört der Dow Jones zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

Dow Jones Chart auf Tagesbasis

Dow Jones Industrial Average Index

Quelle: IG Handelsplattform

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG BARRIER-OPTIONEN

Steht man auf der Verkäuferseite und meint, dass der Dow Jones in Zukunft fällt, könnten Barrier-Options von IG mit einer Knock-Out-Schwelle, oberhalb der Widerstandszone bei 27.000Pkt. interessant werden. Bullisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise Knock-Out-Schwellen unterhalb von 26.000Pkt. im Blick behalten.

Wollen Sie mehr zu den neuen Produkten erfahren? In unserem neuen eBook können Sie sich mit diesen vertraut machen.

Optionen sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

Weiterführende Artikel zur Goldpreis Prognose, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.