Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,36 % 🇪🇺EUR: 0,27 % 🇬🇧GBP: 0,08 % 🇳🇿NZD: -0,06 % 🇯🇵JPY: -0,17 % 🇦🇺AUD: -0,18 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/OdUJ57tSFQ
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,39 % Gold: 0,20 % WTI Öl: -0,21 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/4goR1vrb6N
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,16 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,96 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/B9Z2uFFK8Y
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,01 % Dax 30: 0,01 % Dow Jones: 0,01 % CAC 40: -0,02 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/AZNH2VKPZj
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,39 % Gold: 0,23 % WTI Öl: 0,02 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/JgKKu5bFrj
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,16 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,96 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/kbHvLNUMa8
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,09 % CAC 40: 0,09 % S&P 500: -0,01 % Dow Jones: -0,02 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/96p1IulD9L
  • Make my day #Powell #Fomc #BTFD https://t.co/NUO2ydhoGT
  • 👇 That https://t.co/E5iGtp10AO
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,16 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 77,02 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/d59DKK3ftb
Euro Pfund (EUR/GBP): Der No-Deal Brexit kommt, nicht

Euro Pfund (EUR/GBP): Der No-Deal Brexit kommt, nicht

2019-10-10 09:55:00
David Iusow, Finanzmarktanalyst
Teile:

Das britische Pfund kann sich in den letzten Tagen gegen den Greenback (GBP/USD) erholen jedoch nicht gegen den Euro. Der Euro Pfund Kurs nimmt gerade wieder Fahrt auf. Grund dafür ist allerdings ein fester Euro. Gegen den USD wird gerade die wichtige Marke von 1,100 getestet.

No-Deal Brexit wieder nur aufgeschoben?

Marktteilnehmer haben bereits vor einigen Wochen damit begonnen eine Verlängerung der Brexit-Deadline einzupreisen, zumindest im Währungspaar GBP/USD. Trader gehen davon aus, dass Boris Johnson einen Antrag auf Verlängerung wird stellen müssen. Sollte es dazu kommen, wäre das No-Deal Brexit Risiko wieder nur verschoben. Man würde jedoch Zeit gewinnen, um Neuwahlen zwischen November und Dezember abzuhalten. Laut Umfragen hätten die regierenden Konservativen die besseren Chancen.

Allerdings würden die Chancen der Regierung für die darauffolgenden Wahlen immer mehr schwinden. Grund dafür ist, dass im Rahmen eines No-Deal Brexits neue Verträge ausgehandelt werden müssten, was einen enormen Zeitaufwand nach sich ziehen würde, während die Konjunktur gleichzeitig zur Schwäche tendieren dürfte. Gegen den US Dollar bleibt damit das Upside-Potential des britischen Pfundes, aus unserer Sicht, weiterhin begrenzt. Insbesondere, weil die Wahrscheinlichkeit von Zinssenkungen seitens der Bank of England in diesem Fall weiter steigen würde.

Die aktuellen Daten zum BIP Wachstum und dem verarbeitenden Gewerbe zeigen zwar nur eine leicht schwache Entwicklung in den Sommermonaten an, allerdings könnte das generell daran liegen, dass Unternehmen die Verlängerung der Brexit-Deadline genutzt haben, um ihre zuvor angestauten Auftragsbestände abzubauen. Im Kontext bleiben Investitionen bereits seit Ende letzten Jahres auf dem Rückzug und könnten spätestens nach dem vollführten Brexit mit ihrer vollen Wirkung auch auf die übrigen Daten durchschlagen.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link

UK BIP Wachstum MoM

US BIP Wachstum negativ

Quelle: DailyFX Research, UK Statistics

Euro Pfund Kurs Erholung könnte bald wieder enden

Anders als gegen den US Dollar, zeigt das Pfund gegen den Euro in den letzten beiden Wochen wieder Schwäche. Grund dafür ist die aktuelle Erholung des Euro gegen einige wichtige Währungen. Der EUR/USD Kurs testet z.B. die runde Marke von 1,1000 USD je Euro. Sollte diese überwunden werden, könnte sich die Erholung in Richtung der Kurszone bei 1,11 fortsetzen und damit auch der Euro Pfund Kurs weiteres Upside-Potential aufweisen.

Sofern sich EU-Daten jedoch nicht abrupt verbessern und die EZB in Kürze mit weiteren „dovishen“ Aussagen nachlegt, könnte die Erholung des Euro demnächst wieder zum Erliegen kommen. Fürs Erste hat der Euro Pfund Kurs die wichtigen gleitenden Durchschnitte zwar wieder überwunden. Endet die Euro-Erholung, könnte ein Retest des Ausbruchsniveaus, bei knapp über 0,89500 GB je Euro, erfolgen.

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

EUR/GBP Kurs Chart auf Tagesbasis

Euro Pfund Kurs Chartanalyse TradingView

Quelle: TradingView

Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

Weiter Artikel zum Thema Euro Pfund und britisches Pfund finden Sie auch unter:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.