Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX Ausblick: Schlechte Stimmung in der US-Industrie belastet

DAX Ausblick: Schlechte Stimmung in der US-Industrie belastet

Salah-Eddine Bouhmidi, Mitwirkender

(DailyFX.de – Frankfurt am Main) -Der Handelsstreit hinterlässt vermehrt seine Spuren in der Realwirtschaft. Die überraschend schlechte Stimmung der Einkaufsmanager in der US-Industrie löste bereits gestern ein Beben an den Märkten aus.

Einkaufsmanagerindex der Industrie fällt auf tiefsten Stand seit 2009

Im asiatischen Handel wurde auch der Nikkei in Mitleidenschaft gezogen. Der Einkaufsmanagerindex fiel auf den tiefsten Stand seit der Finanzkrise von 2009. Der Broker IG taxiert zur Stunde vorbörslich den deutschen Leitindex auf 12.244 Punkte. Damit liegt das deutsche Börsenbarometer kurz vor Handelsbeginn tiefer.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

Einkaufsmanagerindex der Industrie fällt auf tiefsten Stand seit 2009

An den Optionsmärkten könnte die gestrige Nachricht zu Verwerfungen geführt haben. Für heute erwarten wir eine erhöhte implizite Volatilität (VDAX-New) zumindest zu Beginn des Handels. Dies könnte zunächst zu weiteren Kursrückgängen beitragen.

An der Unterseite wird der DAX durch die Pivotunterstützung bei 12.172 Punkte gestützt. Der DAX-Chart spiegelt weiter die aktuellRisiken wider. Brexit, US-Handelszölleund globale Rezessionsgefahr. Die heutige Handelsspanne lässt sich zwischen 12.408 und 12.131 Zählern einordnen.

Welchen Einfluss hatten Handelskriege in der Vergangenheit auf die Märkte? Erfahren Sie es in unserer exklusiven Infografik - Eine kurze Geschichte der Handelskriege

DAX Chart (Täglich)

US-Industrie belastet DAX

Quelle: IG

Wie bildet man ein Kursziel auf Basis einer Handelsspanne im Forex Handel? In diesem Video und Beitrag zur Trading-Range im FX-Markt erfahren Sie mehr.

@salahbouhmidi

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.