Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Anleger sind sich aktuell nicht sicher, wohin die Reise gehen soll und warten auf Impulse. Es dürften ab heute einige kommen. https://t.co/GdB1CDRUh0 #DAX #DAX30 #DowJones #Aktien #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/7sJxPE0EZ7
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,92 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,41 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/tzwyX9RkRr
  • ...and as I don’t want to go more into risk the reentered position hat a SL at break even as well. Make no more loss with a little chance for a win is priority now. Stay in the game. #tradingstrategy https://t.co/36TQDdwZ6L
  • Forex Update: Gemäß 04:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,07 % 🇨🇭CHF: 0,06 % 🇬🇧GBP: 0,06 % 🇪🇺EUR: 0,05 % 🇯🇵JPY: 0,04 % 🇦🇺AUD: 0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/NWCMJkZUo0
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Industrieproduktion (im Vergleich zum Vorjahr) (AUG F) um 04:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: -4.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-15
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Index Dienstleistungssektor (im Vergleich zum Vormonat) (AUG) um 04:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.6% Vorher: 0.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-15
  • Indizes Update: Gemäß 04:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,25 % S&P 500: 0,23 % Dow Jones: 0,22 % Dax 30: 0,19 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/37M1CoKqEo
  • Very tricky #Trading. Was stopped out of the second position as SL lied at break even. Entered again at 12.493. #Dax30 #FDAX https://t.co/yW8JCaych7 https://t.co/Iek01pUWuq
  • Good Morning. #Dax is testing 12.500 again. After a short slump in the night there is a breakout of the bullish flag. #Trading https://t.co/Yr0AH44G3R
  • Rohstoffe Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,23 % Gold: 0,07 % WTI Öl: -0,45 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/4NfTGWjpyf
EUR/CHF: Schweizer Franken bleibt robust

EUR/CHF: Schweizer Franken bleibt robust

2019-09-24 10:32:00
Salah-Eddine Bouhmidi, Finanzmarktanalyst
Teile:

(DailyFX.de – Frankfurt am Main) -Der Broker IG taxiert zur Stunde den EUR/CHF auf 1,0887 Schweizer Franken. Damit liegt der Euro heute leicht im Plus. Die anfänglichen Euro Gewinne aus der asiatischen Session sind fast wieder aufgefressen. Aktuell scheint jeder Angriffsversuch des Euro vom Franken im Keim erstsickt zu werden.

Wichtige Gesprächspunkte:

  • Avanciert der Dollar zum sicheren Hafen?
  • Unteres Keltner-Band im Visier der Bären

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

Avanciert der Dollar zum sicheren Hafen?

Dieses Jahr spielt der Handelsstreit zwischen den USA und China, Geopolitische Risiken und die expansive Geldpolitik der wichtigsten Notenbanken eine große Rolle an den Devisenmärkten.

In solchen riskanten Zeiten war und sind historisch sichere Häfen, wie der Schweizer Franken, Japanischer Yen und Edelmetalle wie Gold sehr gefragt. Der Schweizer Franken konnte wie unten in der Grafik zu sehen durchaus seinen Charakter als Sicheren Hafen ausspielen.

Auffällig jedoch ist die Dollar-Stärke in diesem Jahr. Der Greenback konnte eher weiter aufwerten statt vom Franken belastet zu werden. Gegenüber dem Goldpreis konnte der Dollar hingegen nicht hinzugewinnen. Zeitweise korreliert sogar der Dollar positiv mit dem Goldpreis.

Die aktuellen Veränderungen zeigen, dass der US-Dollar durchaus auch in Krisenzeiten als ein sicherer Hafen fungiert. Schließlich ist und bleibt der US-Dollar die Weltleitwährung und kann in Krisenzeiten ebenfalls stark nachgefragt sein.

Welchen Einfluss hatten Handelskriege in der Vergangenheit auf die Märkte? Erfahren Sie es in unserer exklusiven Infografik - Eine kurze Geschichte der Handelskriege

EUR/CHF: Schweizer Franken bleibt robust

Quelle: DailyFX Research

Unteres Keltner-Band im Visier der Bären

In der Nacht auf Dienstag konnte der Euro sich leicht erholen. Aktuell scheint der Euro jedoch seine Gewinne wieder abzugeben. Charttechnisch testet das Devisenpaar auf Vierstundenbasis das untere Keltner-Band bei 1,0877 Schweizer Franken. Ein nachhaltiger Durchbruch an der Unterseite, könnte den neuerlichen Aufwärtstrend von September ernsthaft in Gefahr bringen. Zusätzlich lastet der RSI auf den Schweizer Franken. Der Oszillator brach in der Nacht unterhalb der 48,5er-Marke und stärkte die Bären. Sollte im weiteren Verlauf auch der Unterstützungsbereich bei 1,0882 Franken brechen, könnte die 1,08 CHF unter Druck geraten.

EUR/CHF Chart (4H)

Schweizer Franken bleibt im Trend

Quelle: IG

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

@salahbouhmidi

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.