Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • EIA Bestände bestätigen den API Bericht #wti #brent https://t.co/RIRZeTgMu8
  • Forex Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,93 % 🇳🇿NZD: 0,76 % 🇨🇭CHF: 0,74 % 🇪🇺EUR: 0,42 % 🇬🇧GBP: 0,26 % 🇯🇵JPY: 0,17 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/d2x6coQOT5
  • Indizes Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,42 % Dow Jones: 0,28 % Dax 30: 0,02 % CAC 40: -0,19 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/GSBsj0KqvC
  • In Kürze:🇺🇸 USD DOE U.S. Crude Oil Inventories (OCT 11) um 15:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 2927k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-17
  • Rohstoffe Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,66 % Gold: 0,07 % WTI Öl: -0,50 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/EStmmScwcD
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,51 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,87 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/2LeBdd82Bc
  • Rohstoffe Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,80 % Gold: 0,15 % WTI Öl: -0,92 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/HCXN7GxkNu
  • Indizes Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,40 % Dow Jones: 0,21 % Dax 30: 0,19 % CAC 40: -0,04 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/uchDNxbEb7
  • My most important #trading faith sets: 1. Have a plan for entry 2.The trend is your friend 3.Have a plan for exiting 4.There is absolutely no reason to be afraid of missing out 5.Nobody said it would be easy 6. It doesn’t matter if your right, it just matters what the p&l shows
  • In Kürze:🇺🇸 USD Manufacturing (SIC) Production (SEP) um 13:15 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: -0.3% Vorher: 0.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-17
Australischer Dollar: RBA hält die Füsse still

Australischer Dollar: RBA hält die Füsse still

2019-09-03 08:53:00
David Iusow, Finanzmarktanalyst
Teile:

Australischer Dollar nach RBA Zinsentscheid: Analysten der Investment Bank Barclays hatten auf Basis der letzten Arbeitsmarktdaten aus Australien, von der RBA im Rahmen des Meetings in dieser Woche einen überraschenden Zinsschritt nach unten erwartet. Dieser ist allerdings ausgeblieben. Das Gros der Marktteilnehmer hat also Recht behalten. Jedoch fiel auch die Forward Guidance verhalten aus.

Australischer Dollar nach RBA Zinsentscheid stabiler

Der Großteil der Marktteilnehmer erwarten einen baldigen Zinsschritt seitens der RBA. Diese hatte in diesem Jahr bereits ein Mal (Juni) die Zinsen gesenkt. Die Konjunkturdaten laufen nicht rund. Im Rahmen des aktuellen Meetings, hat die RBA jedoch zunächst Ruhe bewahrt. Der Australische Dollar hat sich zuletzt gegen einige Währungen stabil halten können. Dazu zählt insbesondere der Neuseeland Dollar. Grund dafür war die überraschend stärker ausgefallende Zinssenkung der neuseeländischen RBNZ im vergangenen Monat.

Das Währungspaar AUD/NZD, das wir bereits im Rahmen mehrerer Artikel verfolgt haben, hat zuletzt einen wichtigen Widerstand überschritten, diesen in den vergangenen Tagen getestet und scheint nun wieder einen Angriff auf die Hochs aus den Monaten April und Mai zu unternehmen. Da die RBA auch im Rahmen ihrer Forward Guidance verhalten geklungen hatte, könnte sich die Stabilität des australischen Dollars gegen den Neuseeland Dollar noch weiter fortsetzen, bis klar wird, dass der Zinsschritt der RBA kommt.

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

AUD/NZD Chart auf Tagesbasis

Australischer Dollar gegen Neuseeland Dollar Chartanalyse

Quelle: IG Handelsplattform

Australischer Dollar gegen Greenback überverkauft

Schauen wir auf das Währungspaar AUD/USD scheint die Ausgangslage nicht ganz so klar zu sein. Der Abwärtstrend ist weiterhin voll intakt, allerdings auch schon weit fortgeschritten. Eine technische Erholungsphase wäre nicht auszuschließen. Es sieht leicht nach einer Bodenbildung aus. Ein Doppeltief formiert sich im Bereich der runden Marke von 0,67 USD je AUD.

Sollte es in Kürze dennoch weiter abwärts gehen, dann dürften die runden Marken bei 0,66 sowie 0,64 USD je AUD jeweils starke Unterstützungszonen bieten. Die aktuelle Aufwertung des US Dollars könnte jedoch etwas übertrieben sein. Dreht dieser in Kürze wieder nach unten ab, siehe z.B. USD Index, könnte es der genannten, vorübergehenden technischen Erholung gegen den Greenback auf die Sprünge helfen. Im Fokus sollte dabei die gleitenden Durchschnitte als Widerstände im Blick behalten werden.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

AUD/USD Chart auf Tagesbasis

Australischer Dollar gegen US Dollar Chartanalyse

Quelle: IG Handelsplattform

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG BARRIER-OPTIONEN

Steht man auf der Käuferseite und meint das der AUD/NZD Kurs in Zukunft weiter steigt, könnten Barrier-Options von IG mit einer Knock-Out-Schwelle, unterhalb des letzten Tiefs bei 1,0600 US-Dollar interessant sein. Bärisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise mit Knock-Out-Schwelle oberhalb des Widerstandes bei 1,0750 US-Dollar ihr maximales Verlustrisiko an der Oberseite begrenzen.

Optionen sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Wollen Sie mehr zum Optionshandel erfahren? Diese beiden Artikel und weitere, helfen Ihnen dabei, sich in das Thema Options-Trading einzuarbeiten:

Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.