Verpassen Sie keinen Artikel von David Iusow

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Iusow abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Der Euro Pfund Kurs (EUR/GBP) hat in den letzten Tagen eine Korrektur verzeichnet. Ob diese nachhaltig ist, wird wahrscheinlich davon abhängen, wie wahrscheinlicher ein hartes Brexit sein wird. In der kommenden Woche kommen die UK Politiker aus der Sommerpause zurück und die Debatten werden weiter geführt.

Euro Pfund Kurs mit Korrekturpotential

Gemessen an den aktuellen politischen Entwicklungen ist ein hartes Brexit in den letzten Wochen immer wahrscheinlicher geworden, sodass das britische Pfund sowohl gegen den Euro als auch gegen den USD deutlich an Wert verlieren musste. Aktuell erholt sich das Pfund, bzw. korrigiert der Euro Pfund Kurs.

Die vier Brexit-Faktoren im Überblick

Ob der harte Brexit kommt oder nicht, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit von vier gravierenden Faktoren abhängen:

  1. Wird die EU Kommission Zugeständnisse machen?
  2. Kann das britische Parlament den No-Deal Brexit vor Ablauf der Deadline verhindern?
  3. Wird das Unterhaus ein Misstrauensantrag stützen?
  4. Können Neuwahlen durchgeboxt werden?

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link

Zugeständnisse der EU Kommission

Eine Verlängerung der Deadline hat die EU Kommission bisher ausgeschlossen. Einige Beobachter sehen jedoch eine gewisse Wahrscheinlichkeit dafür, dass die EU-Kommission einigen Forderungen der britischen Regierung nachgeben könnte, z.B. in der Nordirland-Frage.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

Aufschub nach Artikel 50

Die Premiers könnten auf eine Verlängerung gemäß dem Artikel 50 pochen, allerdings erfordert diese Taktik wiederum Zeit und die meisten Beobachter gehen davon aus, dass dies nicht umsetzbar ist vor Ablauf der Deadline. Auch hier würde das Unterhaus diese Taktik stützen müssen.

Misstrauensvotum und Neuwahlen

Im Falle eines Misstrauensantrages müsste ebenfalls das Unterhaus diesem zustimmen. Diese Taktik, die sich von Seiten der Opposition bereits jetzt erkennen lässt, dürfte jedoch ebenfalls auf das Zeitproblem stossen. Viele der Parlamentarier befinden sich derzeit bis zum 3. September in der Sommerpause und diese zu einer Abstimmung relativ früh zu bewegen, dürfte schwierig werden.

Sollte ein Misstrauensvotum tatsächlich gelingen, dann stünden Neuwahlen im November oder Dezember auf der Agenda. Dies wäre Grund genug, um eine Verlängerung nach Artikel 50 durchzubringen und den Brexit aufzuschieben. Einige Analysten gehen bereits jetzt davon aus, dass dieses Szenario tatsächlich immer wahrscheinlicher wird. Sollte es sich so herausstellen, könnte der Euro Pfund Kurs mehr Korrerkturpotential besitzen. Insbesondere der aktuell wieder schwächere Euro könnte diese Korrektur anheizen sowie besser als erwartet präsentierte Konjunkturdaten aus GB.

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

EUR/GBP Chart auf Tagesbasis

EURGBP Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

Weiter Artikel zum Thema Euro Pfund und britisches Pfund finden Sie auch unter: