Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -0,02 % Gold: -0,04 % Silber: -0,15 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/zbeWRlqUVz
  • Forex Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,25 % 🇬🇧GBP: 0,14 % 🇨🇦CAD: 0,06 % 🇯🇵JPY: -0,02 % 🇦🇺AUD: -0,04 % 🇨🇭CHF: -0,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/40zz2AEVtv
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,91 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 77,76 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/KyMkfB1Dgk
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: 0,29 % 🇳🇿NZD: 0,28 % 🇦🇺AUD: 0,16 % 🇨🇭CHF: -0,17 % 🇪🇺EUR: -0,19 % 🇯🇵JPY: -0,19 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/7RFznqWWVb
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,15 % Silber: 0,12 % Gold: -0,41 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/a7QWL4xeJl
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,98 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,54 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/1T3mNDIZsc
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -0,01 % Dow Jones: -0,01 % Dax 30: -0,02 % CAC 40: -0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/8zLJO3bEOc
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,03 % WTI Öl: 0,00 % Gold: -0,41 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/DDBqVgWLNU
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,98 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,63 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/xZ2ALFCFyR
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,57 % Dow Jones: 0,08 % Dax 30: -0,10 % CAC 40: -0,13 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/tHHP4TetRk
Euro Dollar (EUR/USD) vor den US Arbeitsmarktdaten

Euro Dollar (EUR/USD) vor den US Arbeitsmarktdaten

2019-08-02 11:12:00
David Iusow, Finanzmarktanalyst
Teile:

Der Euro Dollar Kurs erholt sich zum Ende der Woche leicht, nachdem er im Anschluss an den FED Zinsentscheid nachgeben musste. Heute stehen Daten zum US Arbeitsmarkt an.

Kann der US Arbeitsmarkt unter aktuellen Umständen genug Impulse schaffen?

Per Juli hat der US Arbeitsmarkt deutlich mehr Stellen geschaffen als erwartet. Die durchschnittlichen Stundenlöhne sind im Rahmen der Erwartungen um 3,1 % im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Die Arbeitslosenquote stieg allerdings leicht an.

Der US Dollar gab trotz robusten Arbeitsmarktdaten per Juli zunächst nach, da Erwartungen an Zinssenkungen seitens der FED bestanden. Als diese eingepreist waren, nahm der US Dollar wieder seinen Aufwärtstrend auf und erreichte in dieser Woche, trotz der ersten Zinssenkung der FED seit der Finanzkrise, ein neues Zwei-Jahre-Hoch, da die Guidance der Notenbank hinsichtlich weiterer Zinsschritte verhalten ausfiel.

Heute stehen die US Arbeitsmarktdaten an und fraglich ist, ob nach all den bereits vorhandenen News (auch Trumps Aussagen inbegriffen), noch genug Impulse von den Daten ausgehen können? Wie fallen die Erwartungen aus?

  • Bei den Non Farm Payrolls wird eine Schaffung neuer Stellen im Juli in Höhe von 164 Tsd. erwartet, nach 224 Tsd. im Juni.
  • Bei den durchschnittlichen Stundenlöhnen wird ein Anstieg von 3,2 % YoY erwartet nach 3,1 % im Juni.
  • Für die Arbeitslosenquote wird keine Veränderung erwartet, diese soll weiterhin bei 3,7 % liegen. Im Vormonat gab es einen leichten Anstieg.

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

Fazit

Trumps Aussagen haben den US Dollar in seinem Anstieg zunächst bremsen können. Die Wahrscheinlichkeit einer weiteren Zinssenkung ist wieder gestiegen, weil das Risiko eines Handelsstreits weiterhin besteht. Sollten die US Arbeitsmarktdaten schlechter als erwartet ausfallen, könnte es das aktuell vorhandene Korrekturpotential im US Dollar begünstigen.

Auf der anderen Seite dürfte jedoch der US Dollar zuletzt bereits einiges eingepreist haben, sodass positive Daten eventuell zwar den US Dollar stützen könnten, der Impuls wird jedoch womöglich etwas schwächer ausfallen als der im Rahmen der negativen Daten. Der Euro Dollar Kurs dürfte dementsprechend in die entgegengesetzte Richtung beeinflusst werden.

Gehört der Euro zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen

EUR/USD Chart auf Tagesbasis

EUR/USD Chartanalyse vor den US Arbeitsmarktdaten

Quelle: IG Handelsplattform

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

Weiter Artikel zum Thema Euro Dollar finden Sie auch unter:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.