Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Australischer Dollar (AUD/USD) nach der zweiten Zinssenkung

Australischer Dollar (AUD/USD) nach der zweiten Zinssenkung

2019-07-04 11:41:00
David Iusow, Analyst
Teile:

Der Australische Dollar (AUD/USD) hat im Rahmen der letzten beiden Zinssenkungen seitens der RBA immer wieder an Stabilität gewonnen. Wir schauen uns rückwirkend dafür die Gründe an und nehmen einen kleinen Ausblick vor.

RBA Zinsschritte sind eingepreist

Anfang Juni hat die RBA die Zinsen von 1,50 % auf 1,25 % gesenkt. Nachdem der australische Dollar bereits zuvor deutlich an Wert gegen den Greenback verlor, stabilisierte sich der Aussie im Anschluss, da der Zinsschritt bereits eingepreist war. Gleichzeitig verlor der US Dollar zunehmend an Wert, da die FED von neutral auf dovish wechselte.

Dennoch konnte das Währungspaar AUD/USD den wichtigen technischen Widerstand, der einen Kursbereich zwischen 0,70220-070240 umfasst, nicht überwinden. Es bestand weiterhin die Erwartung an einen zweiten Zinsschritt, der nun in dieser Woche auf 1,0 % erfolgte. Diese Erwartungen belasteten den Aussie zunächst in Richtung der letzten Tiefs, doch ein nachhaltiges Unterschreiten blieb ebenfalls aus.

Wie sind die IG-Anleger derzeit für das britische Pfund gestimmt. Ist das Gros der Trader Long oder Short positioniert? Mit dem kostenfreien IG Sentiment finden Sie es heraus.

Markt ist hinsichtlich der FED Zinssenkungen aggressiver

Mit einem fallenden US Dollar in den vergangenen beiden Wochen gewann der australische Dollar, trotz der Erwartungen an einen weiteren Zinsschritt, wieder an Wert. Der Geldmarkt zeigt die Divergenz zwischen den Erwartungen deutlich an. Marktteilnehmer scheinen hinsichtlich der FED Zinssenkungen aggressiver eingestellt zu sein, als es im Falle der RBA war.

Zwar fiel der Aussie kurz nach dem RBA Statement zurück. Doch das Statement signalisierte ebenso ein vorübergehendes Ende des Lockerungszyklus. Man würde die konjunkturelle Entwicklung beobachten und erst dann aktiv werden, wenn es notwendig wird. Damit dürften die erfolgten Zinsschritte eingepreist sein und der Fokus richtet sich auf den US Dollar Stand sowie die Konjunkturdaten und zum Teil auch Rohstoffpreise Kupfer und Eisenerz. Diese Faktoren dürften den Aussie in den nächsten beiden Monaten mehr beeinflussen als Erwartungen an weitere Zinsschritte der RBA.

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

Chartanalyse für den australischen Dollar

Schauen wir auf die Charttechnik, dann könnte ein Ausbruch über den gerade wieder getesteten Widerstand zwischen 0,70220-0,70240 bald erfolgen. Sollte der US Dollar in Kürze wieder seinen Abwärtstrend aufnehmen, würde es dem Ausbruch auf die Sprünge helfen. Übergeordnetes Ziel könnte in diesem Fall bei 0,7200 USD je AUD liegen, mit einem Zwischenstopp bei 0,7100.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

AUD/USD Chart auf Tagebasis

AUDUSD Chartanalyse

Quelle: IG Handelsplattform

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG BARRIER-OPTIONEN

Steht man auf der Käuferseite und meint das der AUD/USD Kurs in Zukunft weiter steigt, könnten Barrier-Options von IG mit einer Knock-Out-Schwelle, unterhalb des letzten Tiefs bei 0,683 US-Dollar interessant sein. Bärisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise mit Knock-Out-Schwelle oberhalb des oben genannten Widerstandes bei 0,70500 US-Dollar ihr maximales Verlustrisiko an der Oberseite begrenzen.

Optionen sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

Weiter Artikel zum Thema australischer Dollar finden Sie auch unter:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.