Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Hinweis

DailyFX PLUS Inhalte sind jetzt kostenlos für alle DailyFX Benutzer verfügbar.

Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,42 % Gold: 0,41 % WTI Öl: -0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/PvGnL10X1A
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,67 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 85,67 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/NZnvwHzN8C
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,22 % Dow Jones: 0,13 % Dax 30: -0,04 % CAC 40: -0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/uy7kgoTrjY
  • RT @IGBank: Volatilitäts-Trading im #Forexhandel - Webinar mit @SalahBouhmidi, Marktanalyst für #DailyFX. Schauen Sie sich die Aufzeichnung…
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,67 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 85,60 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/Ltj6LlXPGK
  • Rohstoffe Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,07 % Silber: 0,51 % Gold: 0,39 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/qJoWY4iruY
  • Forex Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,43 % 🇯🇵JPY: 0,40 % 🇨🇦CAD: 0,26 % 🇬🇧GBP: 0,04 % 🇳🇿NZD: -0,32 % 🇦🇺AUD: -0,50 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/L2flwWKNR1
  • Indizes Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,41 % Dow Jones: 0,34 % Dax 30: 0,07 % CAC 40: 0,06 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/cDeXOjskff
  • Forex Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,40 % 🇯🇵JPY: 0,37 % 🇪🇺EUR: 0,19 % 🇬🇧GBP: 0,07 % 🇳🇿NZD: -0,20 % 🇦🇺AUD: -0,47 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/bjjckUcYlF
  • Indizes Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,45 % CAC 40: 0,43 % Dax 30: 0,42 % Dow Jones: 0,34 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/dPHtxksYch
Die große Kanadischer Dollar (USD/CAD) Prognose

Die große Kanadischer Dollar (USD/CAD) Prognose

2019-07-03 13:57:00
David Iusow, Finanzmarktanalyst
Teile:

Wir haben im Rahmen unserer Artikel den Kursverfall des US Dollars gegen den kanadischen Dollar seit dem Fehlausbruchs des Währungspaares (USD/CAD) gleich zu Beginn des Monats Juni verfolgt. Nach dem das Währungspaar nun eins unserer angepeilten Ziele erreicht hat, wird es Zeit die aktuelle Situation zu revidieren.

Konjunkturdaten haben sich wieder verbessert

In dem Artikel vom 5.Juni mit dem Titel,„Kanadischer Dollar (USD/CAD) vor wichtiger Kurszone“, haben wir sowohl auf den möglichen Fehlausbruch nach oben hingewiesen als auch mittels der Chartanalyse mögliche Ziele für den weiteren Kursverfall definiert. Das tiefste Ziel lag in etwa bei 1.3070 CAD je USD und wird gerade getestet. Der Fehlausbruch nach oben über 1,35 CAD je USD ereignete sich im Anschluss an das BoC Statement, das jedoch aus unserer Sicht „hawkisher“ ausfiel, als es das Kursverhalten zunächst suggerierte.

Daher haben wir vor einem Fehlausbruch gewarnt. Zum anschließenden Kursverfall trug sicherlich die generelle Trendwende im US Dollar bei. In der Zwischenzeit wurden mehr Konjunkturdaten aus Kanada präsentiert und diese signalisieren, dass es für die Bank of Canada weiterhin keinen Grund geben sollte, die Zügel zu lockern. Anders als es in anderen Ländern der Fall ist. Gleichzeitig erholte sich der Ölpreis.

Aktuell preist der OIS Markt dennoch eine Zinssenkung seitens der BOC im kommenden Jahr ein. Dies könnte Erwartungen an eine US Rezession geschuldet sein. Die aktuellen Konjunkturdaten sprechen allerdings noch eine anderen Sprache. Die Inflation bewegt sich mit 2,3 % YoY im oberen Rand der Ziel-Range, der Arbeitsmarkt ist robust und Exporte scheinen wieder anzuziehen, nachdem sich infolge des Handelsstreits im ersten Quartal Schwäche etabliert hatte.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Lernen Sie von unseren DailyFX Experten und sichern Sie sich unseren kostenlosen Leitfaden um ihre Profitabilität zu steigern.

Kanada Exporte MoM

Kanada Exporte

Quelle: DailyFX Research, Statistics Canada

Konjunkturdaten bestätigen die Outperformance des kanadischen Dollars

Konjunkturdaten aus Kanada divergieren derzeit zu anderen Ländern, unter anderem auch zu den US-Daten. Der Ölpreis ist ein weiterer Faktor, der den kanadischen Dollar unterstützen sollte. In dieser Woche haben sich die OPEC+ Länder auf die Verlängerung der Kürzungen bis März 2020 geeinigt und darüber hinaus einen neue Ziel-Range für das Bestandslevel ins Auge gefasst, wobei man sich noch nicht ganz einig war, mit wessen Compliance dieses am Ende erreicht wird. Sicher ist allerdings, dass Saudi-Arabien den größten Anteil dazu beisteuern dürfte. Zuvor war das Ziel, der Fünf-Jahre-Durchschnitt, nun soll der Bestand auf den Durchschnitt der Jahre 2012-2014 fallen.

Der Ölpreis reagierte nicht sonderlich positiv auf die Einigung. Möglicherweise spielt ein Buy-The-Rumor Sell-the-Fact Effekt eine Rolle. Der Faktor Produktionskürzungen sollte jedoch über kurz oder lang den Ölpreis stabil halten, es sei denn die Nachfrage fällt deutlich schneller und abrupter, als erwartet. US Bestände dürften jedoch nun ebenso weiter abgebaut werden und spätestens im dritten Quartal müsste die Driving Season durchschlagen und die saisonale Nachfrage auch im Herbst die Preise stabilisieren. Im Verbund mit der dann geringeren Produktion, könnte ein Nachfrageüberhang kurz- bis mittelfristig erreicht werden. Dieser Faktor sollte ebenso in die Karten der kanadischen Konjunktur und damit dem kanadischen Dollar in die Karten spielen.

Gehört der Loonie zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

Ölpreis Chart auf Tagesbasis

Ölpreis Chartanalyse

Quelle: IG Handelsplattform

Fazit für den Loonie (kanadischer Dollar)

Auch wenn fürs Erste einiges ausgereizt scheint, so spielen die aktuellen Daten und die Entwicklung des Ölpreises dem kanadischen Dollar in die Karten. Für die Bank of Canada dürfte eine Zinssenkung nicht begründbar sein. Sollte die Inflation gar über das Ziel hinausschießen, wäre sogar ein vorsichtiger Zinsschritt nach oben nicht auszuschließen.

Zwei Risikofaktoren bleiben. Das ist der Handelsstreit, der noch nicht gänzlich gelöst zu sein scheint, aktuell jedoch kurzfristig weniger relevant für die kanadische Konjunktur ist. Sowie eine mögliche US Rezession, die jedoch, wenn sie am Horizont erkennbar wird, wohl nicht vor Anfang 2020 zu erwarten ist. Daraus lässt sich, zumindest aus unserer Sicht und für die nächsten Monate, weitere Schwäche im USD/CAD Währungspaar auf fundamentaler Basis ableiten.

Charttechnisch betrachtet, notiert das Währungspaar derzeit an einer wichtigen Kurszone und sollte die runde Marke von 1,30 CAD je USD in Kürze nachhaltig unterschritten werden, könnte die nächste runde Marke bei 1,28 CAD je USD auf die Agenda geraten. Ohne Korrekturen sollte es aber auch in diesem Fall nicht ablaufen. Werden jedoch die oben genannten Faktoren in den nächsten Monaten voll zum Tragen kommen, wären 1,28, aus unserer Sicht, realistisch.

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

USD/CAD Chart auf Tagesbasis

USD/CAD Chartanalyse

Quelle: IG Handelsplattform

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

Weitere Artikel zum kanadischen Dollar und Öl finden Sie unter:

stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.