Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • If you don’t know what to do on We. Check out the #Bouhmidi Bands from my buddy colleague @SalahBouhmidi. The IT is working on implementation of that volatility based indicator into the IG #Trading Platform already. So stay tunded. #Daytrading https://t.co/ZQZF7TeG06
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 1,31 % 🇨🇦CAD: 0,12 % 🇨🇭CHF: 0,09 % 🇪🇺EUR: -0,09 % 🇳🇿NZD: -0,11 % 🇦🇺AUD: -0,48 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/xEXRlXFg1c
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,40 % Silber: 0,09 % WTI Öl: -0,47 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/Dnb8N5PN6F
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,07 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,85 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/yFkadArhDs
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,30 % CAC 40: 0,27 % Dow Jones: 0,00 % S&P 500: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/i9NIdprPhT
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,53 % Silber: 0,21 % WTI Öl: -0,13 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/jb0OHiTjV0
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,07 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,85 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/W08SPe4P2L
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,32 % CAC 40: 0,31 % S&P 500: 0,11 % Dow Jones: 0,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/qJGiAobYHj
  • 🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (DEC 13), Aktuell: 799 Erwartet: N/A Vorher: 799 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-13
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,93 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,10 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/obWBdnxKUJ
Bitcoin Kurs bricht wieder ein - Ziel 8.000 USD?

Bitcoin Kurs bricht wieder ein - Ziel 8.000 USD?

2019-07-02 08:42:00
David Iusow, Finanzmarktanalyst
Teile:

Der Bitcoin Kurs konnte sich in den vergangenen Wochen wieder deutlich erholen und erreichte die 14.000 USD Marke. Diese konnte er allerdings nicht überwinden und brach wieder ein. Einige News rund um die Digital-Währung Libra hatten bei Kryptoanhängern neue Hoffnungen auf Höchststände geschürt, doch der wahre Stützungsfaktor könnte ein anderer sein.

Libra ist nicht dasselbe wie Bitcoin

Privatanleger, die ihre Hoffnungen in ein neues digitales Währungssystem legen, konnten sich zuletzt wieder freuen. News zur neuen Facebook-Währung, Libra, lesen sich vielversprechend. Insbesondere ist klar, dass, wenn eine Kryptowährung erfolgreich eingeführt wird, dann doch am erfolgreichsten wahrscheinlich von einem der größten sozialen Netzwerke weltweit.

Insofern ist die News keine irrelevante für den Kryptowährungsmarkt und Anleger haben es mit steigendem Bitcoin Kurs honoriert. Fraglich ist dennoch, ob Libra wirklich eine Innovation in dem Sinne ist? Denn Libra ist ein Stable-Coin, was so viel heisst, dass die Währung an eine echte Währung gekoppelt sein wird. Das macht aus wirtschaftlichen Gründen durchaus Sinn, aus der Perspektive eines neues Währungssystems jedoch kaum.

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

Andere Gründe für die Stabilität?

Der Bitcoin Kurs könnte jedoch aus einem anderen Grund bereits vorher in einen Aufwärtstrend übergegangen sein. Nämlich das in 2020 kommende, zirka alle vier Jahre, anstehende „Halving“. Das Halving beschreibt die Halbierung der Bitcoins, die ein Miner für die Lösung eines Blocks als Verdienst erhält. Sind es z.B. aktuell 12,5 Bitcoins, werden es nach dem nächsten Halving 6,25 Bitcoins sein. Damit wird das Angebot im Umlauf begrenzt. Das Halving basiert auf dem Inflationsschutz und soll die Abwertung der Währung im Zeitverlauf verhindern.

Während sich viele Experten darin einig sind, dass das Halving die letzten Male keinen direkten kausalen Einfluss auf den Bitcoin Kurs gehabt hat, könnte es jedoch mit fortlaufender Zeit anders aussehen. Zum einen ist der Bitcoin nicht mehr nur ein Trend, der unter Experten und kleinen Investoren im Blick behalten wird, sondern auch größere Investoren haben diesen mittlerweile im Fokus.

Der Bitcoin kann so immer mehr von den Eigenschaften eines Trading-Vehikels annehmen und zu einer grundlegenden gehört das Handeln von Erwartungen. Das Handeln von Erwartungen bedeutet durch die Brille eines Traders und Investors, dass bestimmte Ereignisse nicht erst mit Eintreten dieses Ereignisses eingepreist werden, sondern bereits eine Weile vorher.

Sie sind neu im Kryptowährungshandel? Hier erhalten Sie unsere kostenlose Einführung in den Bitcoin-Handel.

Möglich höhere Basis zwischen 6.000-8.000 USD

Im Fazit könnte man daher annehmen, dass Trader und Investoren so langsam damit begonnen haben, das Halving, dass im kommenden Jahr kommen wird, einzupreisen. Die Libra-News könnte jedoch zu einer, für den Bitcoin Kurs gewohnten, Übertreibung geführt haben. Blenden wir diese Übertreibung als einen kurzfristigen Faktor aus und nehmen an, dass der Bitcoin-Kurs seinen fairen Wert in etwa bei Kursen von 3.000 USD zuletzt gefunden hat, dann könnte das Einpreisen des Halvings für eine langfristig höhere Basis in etwa zwischen 6.000-8.000 USD sorgen.

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

Bitcoin Chart auf Tagesbasis

Bitcoin Chartanalyse

Quelle: IG Handelsplattform

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

Weiter Artikel, die Sie zum Thema Bitcoin Kurs interessieren könnten, finden Sie unter:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.