Verpassen Sie keinen Artikel von David Iusow

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Iusow abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Der kanadische Dollar zeigte sich gegen den Greenback (USD/CAD) in den vergangenen Wochen volatil, doch die Richtung ist klar zur Stabilität hin. Grund dafür sind die überraschend positiven Konjunkturdaten sowie die Neutralität der Bank of Canada und zum Teil der wieder einigermaßen stabile Ölpreis. Hingegen hat die RBNZ zuletzt die Zinsen erstmals seit Langem wieder gesenkt und es werden weitere Zinsschritte erwartet. In dieser Woche findet das RBNZ Meeting statt.

BOC gehört zu den neutralsten Notenbanken derzeit

Die Bank of Canada gehört derzeit, relativ betrachtet zu vielen anderen Notenbanken, zu der neutralsten. Die kanadischen Konjunkturdaten konnten zuletzt eine besser als erwartete Performance abliefern, sodass eine Zinssenkung, zumindest in den kommenden Monaten, immer unwahrscheinlicher geworden ist. Gleichzeitig erholt sich der Ölpreis wieder. Die Stabilität könnte daher im Loonie noch einige Zeit anhalten.

Auf der anderen Seite hat die neuseeländische Notenbank, RBNZ, im Rahmen des letzten Meetings die Zinsen um 0,25 % auf 1,50 % gesenkt. Der große Einbruch im neuseeländischen Dollar gegen den Greenback (NZD/USD) ist zwar ausgeblieben, doch das lag größtenteils daran, dass der Zinsschritt bereits angekündigt und eingepreist worden war. Am Mittwoch wird die RBNZ erneut über die Zinsen entscheiden und die meisten Analysten gehen zunächst einmal von keinem Zinsschritt aus. Dieser wird erst für das August-Meeting erwartet.

RBNZ könnte überraschen

Nichtdestotrotz könnte die RBNZ, wie bereits in der jüngsten Vergangenheit mehrmals geschehen, überraschen. Sollte ein Zinsschritt entgegen den Erwartungen erfolgen, dürfte der neuseeländische Dollar mit hoher Wahrscheinlichkeit abrupt gegen mehrere Währungen fallen, darunter auch gegen den kanadischen Dollar. Da in diesem Fall eine geldpolitische Divergenz bestehen würde, könnte entweder das Dowside-Potential im Währungspaar NZD/CAD hoch ausfallen oder zumindest das Upside-Potential begrenzt bleiben, sodass das geldpolitische CRV (Chancen-Risiko-Verhältnis) für einen Short-Trade annehmbar wäre.

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

Chartanalyse Kanadischer Dollar vs. Neuseeländischer Dollar

Rein charttechnisch betrachtet, sieht es ebenfalls gar nicht mal so uninteressant aus. Aktuell testet das Währungspaar die Kurszone bei 0.8600-0.86500 CAD je NZD. Diese Zone stellte sich in den vergangenen Jahres immer wieder als eine äußerst wichtige dar, siehe Chart auf Wochenkerzenbasis unten. Ein Einbruch darunter, könnte eventuell ein Downside-Potential in Richtung 0.8400 CAD je NZD eröffnen mit einem Zwischenstopp bei 0.8550 CAD je NZD.

Gehört der Loonie zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

NZD/CAD Chart auf Wochenbasis

NZD/CAD Chartanalyse

Quelle: IG Handelsplattform

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

Weitere Artikel zum kanadischen Dollar sowie Öl finden Sie unter: