Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Bitcoin: 40-Wochen-Linie unter Beschuss – BTC mächtig unter Druc - #BTCUSD Chart https://t.co/3qkYUW2r8z
  • #Bitcoin: 40-Wochen-Linie unter Beschuss Der #BTCUSD steht am Ende der Woche mächtig unter Druck. Bedeutende charttechnische Marken sind gefallen und könnten den Druck verschärfen. Hier mehr: https://t.co/Ixly96WcFA @DavidIusow @CHenke_IG @bitcoinspot #Hodl https://t.co/fXCFbe6ubD
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,02 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 79,87 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/NmUouwF5ii
  • Rohstoffe Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,65 % Gold: 0,51 % WTI Öl: -0,57 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/vhN1M0Z0a4
  • Goede Middag: De #AEX blijft tot nu binnen het #Bouhmidi Range. #beurs #damrak https://t.co/OfIWqu4Alo
  • ✅today is the best day as example for the fact that a middle-to long term analysis is less of importance in a #Daytrading process. If you are a good #Trader you can have one bias in the morning but trading another when it not realizes, or both ✅ #FDAX #DAX30
  • mission completed $DAX https://t.co/SYzunzwGru
  • Forex Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,16 % 🇯🇵JPY: 0,13 % 🇨🇦CAD: -0,02 % 🇨🇭CHF: -0,06 % 🇪🇺EUR: -0,06 % 🇬🇧GBP: -0,27 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/8Xx367YuTd
  • RT @DayOptionsNL: #dax #es #aex #nasdaq etc speziell für Händler neue Barrieren und Vanilleoptionen bei Ig on DAX, aex -s & p. Unter https…
  • Indizes Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,21 % Dow Jones: 0,19 % CAC 40: 0,14 % Dax 30: -0,03 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/hnDmSrFhC1
Ölpreis (WTI): Erste Anzeichen einer Bodenbildung?

Ölpreis (WTI): Erste Anzeichen einer Bodenbildung?

2019-06-18 14:36:00
Salah-Eddine Bouhmidi, Finanzmarktanalyst
Teile:

(DailyFX.de – Frankfurt am Main) -Das Brokerhaus IG taxiert zur Stunde ein Barrel der US-Rohölsorte WTI auf 53,39 US-Dollar. Damit liegt der Ölpreis heute rund 2,30 Prozent höher als am Vortag. Sowohl charttechnisch als auch die gegenwärtigen Markterwartungen an den Terminbörsen könnte für eine kurzfristige Trendumkehr sprechen. Zudem kann eine Zuspitzung im Persischen Golf zu einer erhöhten Volatilität und zu Angebotsengpässen führen, die den Rohölpreis befördern könnten.

Welchen Einfluss hatten Handelskriege in der Vergangenheit auf die Märkte? Erfahren Sie es in unserer exklusiven Infografik - Eine kurze Geschichte der Handelskriege

Veränderungen am Terminmarkt könnten Ölpreis beflügeln

Die Veränderungen an den Terminbörsen haben durchaus einen Einfluss auf den gegenwärtigen Kassakurs. In den vergangenen Wochen konnte beobachtet werden, dass Terminkontrakte in der Zukunft zu einem niedrigeren Kurs gehandelt wurde als der aktuelle Kassakurs. Future-Händler sprechen hierbei von einer Backwardation. Nun sieht es so aus als ob ein erster Boden erreicht wird. Bei einem Blick auf die Taxierung der WTI-Future an der CME fällt auf, dass aktuell eine Trendumkehr entsteht. Zukünftige Terminkontrakte (bis Dez 2019) sind derzeit teurer als der gegenwärtige Kassakurs. Händler wurden hierbei von einem Contango-Markt sprechen. Dieser Contango-Markt hat sich allerdings noch nicht komplett in WTI-Futures entfaltet. Folgende Darstellung zeigt die Erwartungen der Marktteilnehmer für die Zukunft der WTI-Futures.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Lernen Sie von unseren DailyFX Experten und sichern Sie sich unseren kostenlosen Leitfaden um ihre Profitabilität zu steigern.

WTI-Terminkontrakte (CME)

WTI auf dem Weg zum Contango

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

50-Dollar-Marke und 23,60-%-Retracement stützen den Rohölpreis

Charttechnisch konnte die letzte Abwärtsbewegung am 23,60-%-Fibonacci-Retracement bei 50,54 US-Dollar aufgehalten werden. Das Retracement bildet mit der Unterseite der Keilformation und der psychologischen Marke von 50 US-Dollar eine wichtige Unterstützungszone, die der Rohölpreis gegenwärtig verteidigen muss, um die Anzeichen einer Bodenbildung zu bestätigen. Zur Stunde konnte das untere Keltner-Band bei 52,01 USD überwunden werden und könnte für weitere bullische Impulse sorgen. Hierfür muss jedoch der bekannte Oszillator RSI die Grenzschwelle bei 48,5 nachhaltig auf Schlusskursbasis überwinden. Gelingt dies, könnte auf Basis der aktuellen Handelsspanne ein kurzfristiges Kursziel bestimmt werden. Bei Projektion der Höhe der Handelspanne, kann ein Kursziel an der Oberseite bei 59,62 USD bestimmt werden. Hier befindet sich auch die nächste große Widerstandsbarriere. In diesem Bereich fallen das 50-%-Retracement, die 100-Tage-Linie und das zuvor genannte Kursziel zusammen.

Ölpreis (WTI) Chart (Täglich)

WTI Ölpreis: Kommt die Bodenbildung?

Quelle: IG

Weitere Artikel, die Sie zum Ölpreis interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.