Verpassen Sie keinen Artikel von David Iusow

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Iusow abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Der Euro Pfund Kurs (EUR/GBP) korrigiert den letzten Ausbruch über den weiteren Widerstand. Gemischte Konjunkturdaten sowie Bank of England Aussagen stützend das Pfund leicht. Viel mehr als eine Erholung, sollte man allerdings nicht erwarten. Der Widerstandsbereich bei 0,8950 ist ein harter.

GB Konjunkturdaten fallen gemischt aus

Das britische Pfund kann sich in dieser Woche sowohl gegen den US Dollar (GBP/USD) als auch gegen den Euro erholen. Grund dafür sind die teils positiv ausgefallenen Konjunkturdaten sowie ein schwächerer US Dollar. Während die Industrieproduktion per Monat April deutlich gefallen ist, zeigten die Arbeitsmarktdaten eine robuste Entwicklung. Insbesondere beim Durchschnittseinkommen gab es eine positive Entwicklung.

Aussagen einiger BoE Mitglieder trugen zusätzlich zur Erholung bei. Demnach hiess es, dass ein Zinsschritt nach oben, trotz eines möglichen No-Deal Brexits nicht ausgeschlossen werden sollte. Dennoch, die meisten Banken gehen nicht davon aus, dass die Bank of England in diesem Jahr noch die Zinsen anheben wird. Grund dafür sich die weiterhin schwachen Daten vom Unternehmenssektor.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

UK Durchschnittseinkommen ex. Bonus

UK Durchschnittseinkommen one Boni

Quelle: IG Handelsplattform

Chartanalyse für den EUR/GBP Kurs

Nachdem der EUR/GBP Kurs eine weitere Widerstandszone bei 0,8870 GBP je Euro überwinden konnte, erreichte das Währungspaar nicht ganz den nächsten Widerstandsbereich bei 0,8950 GBP. Der Euro Pfund Kurs korrigiert seit gestern seinen starken Anstieg, wird aber im Bereich bei 0,8870 GBP gut unterstützt. Gemäß der Elliott-Wellen-Analyse könnte die fünfte Welle bereits beendet worden sein.

Wie sind die IG-Anleger derzeit für das britische Pfund gestimmt. Ist das Gros der Trader Long oder Short positioniert? Mit dem kostenfreien IG Sentiment finden Sie es heraus.

EUR/GBP Chart auf Tagesbasis

Euro Pfund Chartanalyse

Quelle: IG Handelsplattform

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

Weiter Artikel zum Thema Euro Pfund finden Sie auch unter: