Verpassen Sie keinen Artikel von Salah-Eddine Bouhmidi

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Salah-Eddine Bouhmidi abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de – New York) -Das Brokerhaus IG taxiert zur Stunde den Bitcoin Kurs auf 8664 US-Dollar. Damit liegt der BTC/USD zu Wochenbeginn mit rund 1,63 Prozent tiefer als am Vortag. Gelingt eine nachhaltige Überwindung des besagten Retracement, könnte als nächstes die psychologische Marke von 10000 USD angepeilt werden.

Sie sind neu im Kryptowährungshandel? Hier erhalten Sie unsere kostenlose Einführung in den Bitcoin-Handel.

Woher kommt der Bitcoin?

Die Spekulationen über die Herkunft des Bitcoins bleibt ein Buch mit sieben Siegeln. Neue Gerüchte über eine mögliche Verbindung des berüchtigten Drogenbarons Pablo Escobar mit der Cyberwährung bringen die Herkunftsfrage wieder auf den Tisch. Der Bitcoin könnte nämlich, wie aus Dokument 88055293 des United States Patent and Trademark Office hervorgeht, über eine Londoner Firma mit der Familie Escobar verbunden gewesen sein. Die Herkunft des Bitcoins bleibt rätselhaft. Neben Craig Wright erhebt auch John McAfee immer wieder den Anspruch, die Identität von Erfinder Satoshi Nakamoto zu kennen.

Wie sieht die Stimmung der Crypto-Trader bei IG aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien Bitcoin-Sentiment können sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

Bitcoin Analyse

Nach der geglückten Überwindung des 61,80-%-Retracement bei 8404 USD, scheitert zur Stunde der Bitcoin am Tagespivotpunkt bei 8806 USD. Der Pivotpunkt könnte durchaus kurzfristig als temporärer Widerstand gesehen werden. Denn bei einem Blick auf den RSI fällt auf, dass der Oszillator nach einem Test des übergekauften Bereich nun wieder in Richtung Süden dreht, was durchaus als ein kleines bärisches Signal gedeutet werden kann. Solang aber die 48,5er-Marke nicht nach unten hin gerissen wird und die 200-Tage-Linie aufwärtsgerichtet bleibt, ist der Trend bullisch.

Bitcoin Chart (Täglich)

BTC/USD: Bitcoin überwindet wichtiges Fibonacci-Level

Quelle: IG Handelsplattform

Wollen Sie mehr über das Trading von Bitcoin und Co. erlernen? Hier geht es zum Bitcoin Trading Leitfaden.

Twitter: @salahbouhmidi

https://www.dailyfx.com/deutsch/bitcoin/Leitfaden-fuer-das-Trading-von-Bitcoin-und-anderen-Kryptowaehrungen.html