Verpassen Sie keinen Artikel von David Iusow

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Iusow abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Der Goldpreis notiert aktuell wieder unterhalb der wichtige 1.300 USD je Feinunze Kurszone und bereits leicht unterhalb der 1.280 USD. Ein fester US Dollar belastete zuletzt und womöglich auch ein stark fallender Yuan. Zu Beginn der aktuellen Woche könnte der Goldpreis leicht stabil bleibe, sofern der Handelsstreit sich zuspitzt und der US Dollar wieder an Wert verliert.

Gehört Gold zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

Goldpreis steht aktuell vor Entscheidung

Der Ausflug des Goldpreises über die Korrekturtrendlinie währte nur eine kurze Zeit. Die psychologisch wichtige Zone bei 1.300 USD je Feinunze konnte nicht nachhaltig überwunden werden. Nachdem der US Dollar wieder mehr an Stabilität gewann, gab es nur wenig Gründe dafür, dass der Goldpreis wieder in seinen Aufwärtstrend zurückkommt. Wir haben berichtet.

Zu Beginn der aktuellen Woche spitzt sich der Handelskonflikt zwischen den USA und China zu. Dies könnte dem Goldpreis kurzfristig zur Stabilität verhelfen. Ein stark schwacher Yuan gegen den Greenback (USDCNH) lässt allerdings gleichzeitig einige Erinnerungen an das vergangene Jahr aufkommen, als der fallende Yuan einen fallenden Goldpreis begünstigt hat.

Die letzten Tiefs sollten nun daher mit Argusaugen im Blick behalten werden. Können diese als technische Unterstützung nicht halten, dürfte es womöglich in einer dynamischen Abwärtsbewegung in Richtung 1.250 USD je Feinunze gehen. Dort liegt neben der psychologisch wichtigen, runden Marke, auch das 50 % Fibonacci-Retracementder seit August 2018 bestehenden Aufwärtsbewegung.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

Goldpreis Chart auf Tagesbasis

Goldpreis Chartanalyse auf Tagebasis

Quelle: IG Handelsplattform

Wie sieht die Stimmung der Anleger bei IG für die jeweiligen Werte aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien IG Sentiment können sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignissezeitnah kommentiert.

Weiterführende Artikel zur Goldpreis Prognose, die Sie interessieren könnten: