Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Goldpreis lässt nach FED-Sitzung nach

Goldpreis lässt nach FED-Sitzung nach

2019-05-02 11:38:00
Salah-Eddine Bouhmidi, Mitwirkender
Teile:

(DailyFX.de – Frankfurt am Main) -Das Brokerhaus IG taxiert den Goldpreis auf 1271 US-Dollar. Damit liegt der sichere Hafen rund 0,50 Prozent tiefer als am Vortag. Charttechnisch könnte bei Verteidigung der 1266 USD kurzfristig eine neue Impulswelle 3 angeschoben werden.

Welchen Einfluss hatten Handelskriege in der Vergangenheit auf die Märkte? Erfahren Sie es in unserer exklusiven Infografik - Eine kurze Geschichte der Handelskriege

Geduld in allen Dingen führt sicher zum Gelingen

Die FED belässt den Leitzins, wie erwartet in der Bandbreite zwischen 2,25 bis 2,50 Prozent. Wobei der Zins für Einlagen der Banken von 2,40% auf 2,35% gesenkt wurde. Im Zusammenhang mit der künftigen geldpolitischen Strategie verwendet man weiterhin in der Kommunikation nach außen das Wort: „Geduld“. Eine Veränderung der Zinspolitik wolle man von der weiteren konjunkturellen Entwicklung abhängig machen. Im Fed-Statement wird die gute wirtschaftliche Lage in den USA, der solide Arbeitsmarkt und die relativ niedrige Inflation unter dem Inflationsziel von 2 Prozent betont. Man beabsichtige, die Ziele von maximaler Beschäftigung und Preisstabilität weiter zu stärken.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Lernen Sie von unseren DailyFX Experten und sichern Sie sich unseren kostenlosen Leitfaden um ihre Profitabilität zu steigern.

Wird eine neue Impulswelle in Gang gesetzt?

Die FED-Sitzung führte zu einem charttechnischen Pullback beim gelben Edelmetall und setzte die erste Korrekturwelle 2 in Gang. Damit es auch nach dem Elliott-Wellen-Zyklus auch tatsächlich eine Welle 2 ist, darf der aktuelle Pullback nicht tiefer als 1266 USD fallen. Ist dies der Fall könnten wir mit einer neuen bullischen Impulswelle 3 rechnen, die damit auch den übergeordneten Trend bestätigt. Mit der neuen Welle 3 könnte ein Momentum bis knapp über 1300 USD freigesetzt werden. Die Welle 3 könnte somit den Goldpreis wieder in den seit August anhaltenden Trend befördern. Bei einem Blick auf den RSI fällt auf, dass die 48,5er Marke nicht von den Bullen bezwungen werden konnte. Das kann bedeuten, dass dem Goldpreis noch weiterer Elan fehlt, um tatsächlich die Welle 3 in Gang zu setzen. Eine Übernahme der Grenzschwelle, könnte somit für weitere Kaufsignale sorgen und die neue Impulswelle bestärken

Goldpreis Chart (Täglich)

Welle 3 steht in den Startlöchern 02.05.2019

Quelle: IG Handelsplattform

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.