Verpassen Sie keinen Artikel von David Iusow

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Iusow abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Das britische Pfund bleibt gegen den Greenback (GBP/USD) zwar stabil, muss allerdings im Anschluss an den Bank of England Zinsentscheid einige Zugewinne wieder abgeben. Die Prognosen wurden angehoben und eine Straffung der Geldpolitik nicht gänzlich ausgeschlossen, dennoch erwarteten Marktteilnehmer eventuell mehr Klarheit hinsichtlich der Zinsschritte.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

Bank of England leicht hawkish im Statement, dovish in der MPC Abstimmung

Die Bank of England hob sowohl die Inflations- als auch die Wachstumsprognosen für dieses Jahr an. Das Statement der Notenbank fiel dabei ebenfalls leicht „hawkish“ aus. Ein Zinsschritt wäre nicht auszuschließen, sofern die Daten sich gemäß den Prognosen entwickeln. Allerdings hatten Marktteilnehmer auch erwartet, dass es unter den BOE Mitgliedern einige Befürworter für einen sofortigen Zinsschritt geben würde. Dies ist nicht eingetroffen. Der GBP/USD Kurs reagierte darauf mit etwas Schwäche und konnte sich im Rahmen der Pressekonferenz mit dem BOE-Governeur, Carney, leicht stabilisieren. Dieser hatte ebenfalls einen Zinsschritt nicht ausschließen wollen, hob dennoch aber die Datenabhängigkeit der Notenbank hervor.

Damit scheint zurzeit ein wenig Uneinigkeit darüber zu bestehen, ob es denn tatsächlich ein „hawkishes“ Statement war oder nicht. Die Notenbank erwartet aufgrund der Fristverlängerung für den Brexit ein etwas anziehenden Wirtschaftswachstum in den folgenden Monaten, doch einige Ökonomen sind auch der Ansicht, dass die Frist zu kurz ist, um die Unternehmen tatsächlich unter einem verringerten No-Deal Brexit Risiko agieren zu lassen. Das räumt dem GBP/USD Kurs zumindest unter Betrachtung der aktuellen Konjunkturdaten und der bereits eingepreisten Faktoren begrenztes Upside-Potential ein. Die in dieser Woche veröffentlichten Einkaufsmanagerindizes per Monat April fielen gemischt aus.

Wie sind die IG-Anleger derzeit für das britische Pfund gestimmt. Ist das Gros der Trader Long oder Short positioniert? Mit dem kostenfreien IG Sentiment finden Sie es heraus

GB Einkaufsmanagerindex Produktion

UK Markit EMI Produktion

Quelle: IG Handelsplattform

Charttechnik

Rein charttechnisch betrachtet, bleibt die 1,31 USD je GBP Kurszone im Fokus der Trader, kann diese nachhaltig überwunden werden, wäre es womöglich ein Signal für den weiteren Anstieg in Richtung 1,32 USD je GBP. Nach unten hin sollte die 1,31 USD je GBP Kurszone im Auge behalten werden. Ob es dann auf neue Tiefs geht, ist aktuell nicht abzusehen. Die leicht „hawkishen“ Erwartungen an die Bank of England könnten dies jedoch zunächst ebenfalls zu verhindern wissen.

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

GBP/USD Chart auf Tagesbasis

GBPUSD Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

Weiter Artikel zum Thema GBPUSD finden Sie auch unter: