Verpassen Sie keinen Artikel von Salah-Eddine Bouhmidi

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Salah-Eddine Bouhmidi abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de – Düsseldorf) - Das Handelsvolumen sinkt, die 200-Tage-Linie bleibt abwärtsgerichtet, der neuerliche Aufwärtstrend ist in Gefahr und der Bitcoin kämpft zurzeit um das längerfristige 23,60-%-Fibonacci-Retracement. Alles samt charttechnische Anzeichen für eine potenzielle Abkühlung im Kryptowährungsmarkt. Nach einer Rallye von knapp 26 Prozent könnten auch erste Gewinnmitnahmen den Kurs drücken.

Sie sind neu im Kryptowährungshandel? Hier erhalten Sie unsere kostenlose Einführung in den Bitcoin-Handel.

Charttechnisch am seidenen Faden

Bereits der Blick auf die 200-Tage-Linie zeigt nichts Gutes. Zwar konnte die bedeutende Glättungslinie im April überwunden werden und sogar für Impulse gesorgt haben dennoch bleibt sie abwärtsgerichtet und könnte auf weiteres Downside-Potenzial hindeuten. Korrekturimpulse könnten sich im weiteren Verlauf erhärten, wenn zum einen die Trendunterseite des neuerlichen Trends bei 5280 USD nicht auf Schlusskursbasis zurückgewonnen werden kann und zum anderen, wenn das übergeordnete 23,60-%-Retracement bei 5138 US-Dollar preisgegeben wird.

Wie sieht die Stimmung der Crypto-Trader bei IG aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien Bitcoin-Sentiment können sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

Korrektur könnte durch Welle C vorangetrieben werden

Der bullische Schub Anfang April katapultierte den Kurs in einen neuen kurzfristigen Aufwärtstrend. Der Aufwärtstrend absolvierte bereits die A und B-Welle im Zyklus. Nun könnte mit dem Bruch der Trendunterseite die Korrekturwelle C angestoßen worden sein. Bricht im weiteren Verlauf auch noch der Unterstützungsbereich am Retracement, könnte der Rückgang gepaart mit Gewinnmitnahmen befeuert werden. Die nächste Unterstützungszone läge dann bei der 200-Tage-Linie (4463 USD).

Wollen Sie mehr über das Trading von Bitcoin und Co. erlernen? Hier geht es zum Bitcoin Trading Leitfaden.

BTC/USD Chart (Täglich)

Bitcoin Sell in May and go away ? 29_04_19

Quelle: IG Handelsplattform