Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Hinweis

DailyFX PLUS Inhalte sind jetzt kostenlos für alle DailyFX Benutzer verfügbar.

Echtzeitnachrichten
  • Indizes Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: -0,14 % CAC 40: -0,16 % S&P 500: -0,50 % Dow Jones: -0,64 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/vrX04CwlB0
  • Forex Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: 0,17 % 🇯🇵JPY: 0,16 % 🇨🇭CHF: -0,21 % 🇳🇿NZD: -0,38 % 🇪🇺EUR: -0,58 % 🇬🇧GBP: -0,63 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/K5pOA8VRKc
  • Indizes Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -0,33 % Dow Jones: -0,49 % Dax 30: -0,76 % CAC 40: -0,82 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/mgqD9QoE3Q
  • Rohstoffe Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 9,82 % Silber: 2,20 % Gold: 0,67 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/mEPxCBlxWj
  • Liebe #Trader, schaut mal vorbei. @DailyFX_DE hat die Website relauncht. In neuem, modernen Design, werden nach und nach weitere Inhalte und Funktionen hinzukommen. @SalahBouhmidi #Trading #Forex https://t.co/lzcYBIJ1mo https://t.co/MDlmdpcB5B
  • 🇺🇸 USD NAHB Immobilienmarktindex (SEP), Aktuell: N/A Erwartet: 66 Vorher: 66 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-09-17
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,95 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 81,39 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/7LGAchZ9Q8
  • Rohstoffe Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 9,24 % Silber: 2,02 % Gold: 0,70 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/PX5CEkyo01
  • Indizes Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -0,41 % Dow Jones: -0,41 % Dax 30: -0,65 % CAC 40: -0,74 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/G5rqVCBFmS
  • 🇺🇸 USD Manufacturing (SIC) Production (AUG), Aktuell: N/A Erwartet: 0.1% Vorher: -0.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-09-17
Türkische Lira fällt auf Sechsmonatstief

Türkische Lira fällt auf Sechsmonatstief

2019-04-24 09:55:00
Salah-Eddine Bouhmidi, Finanzmarktanalyst
Teile:

(DailyFX.de – Frankfurt am Main) - Die türkische Lira wird zum Spielball der politischen Beziehungen zwischen den USA und der Türkei. Ein Ende ist jedoch nicht in Sicht, ganz in Gegenteil. Präsident Erdogan goss gestern weiteres Öl ins Feuer, indem er unmissverständlich klarmachte, dass die Türkei in Sachen iranische Ölimporte nicht den USA gehorchen werde. Erdogan bezeichnete den Iran erstmals als "Nachbarn und strategischen Partner". Das könnte für zusätzliche Spannungen zwischen Istanbul und Washington sorgen und die Lira weiter belasten.

Wollen Sie wissen wie die Stimmung der Anleger aktuell beim US-Dollar ist? Klicken Sie hier um das IG Sentimentkostenfrei zu erhalten.

38,20-%-Retracement bildet nächste Hürde für den Dollar

Die politischen Spannungen und die Unsicherheit über den Fortgang der diplomatischen Beziehungen zwischen der Türkei und den USA führten zu einer erheblichen Erhöhung der Volatilität. In den vergangenen Wochen konnten Kursveränderungen zwischen 3 – 4 % am Tag beobachtet werden und sorgten für eine Fortsetzung der Lira Verluste. Im aktuellen Monat konnte der Dollar gegenüber der Lira rund 8 Prozent aufwerten und kämpft nun um seine erste Widerstandshürde am 38,20-%-Fibonacci-Retracement bei 5,8436 Lira. Zwischen Dezember 2018 und März 2019 befand sich die Lira in einer Trading-Range zwischen 5,134 TRY und 5,592 TRY. Auf Basis dieser Range habe ich bereits im März eine Kurszielprognose anhand der Range ermittelt. Die Höhe der Range kann für die Ermittlung eines Kursziels herangezogen werden. Dabei konnte an der Oberseite das nächste übergeordnete Kursziel bei 6,052 TRY bestimmt werden. Nachdem die Spannungen stiegen, setzten Anfang April die Bullen zu einem Ausbruch aus der Range und beflügelten den Dollar. Um nun das Kursziel an der Oberseite zu erreichen, muss die Hürde am 38,20-%-Retracement auf Schlusskursbasis überwunden werden. Gelingt dies nicht, könnten Interventionen der türkischen Zentralbank durchaus die Lira zumindest kurzfristig zurück in die genannte Range katapultieren. In Angesicht der aktuellen Lage sind die Chancen jedoch gering.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

USD/TRY Chart (Täglich)

Türkische Lira unter Druck

Quelle: IG

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.