Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX Analyse: Wer gibt den Takt an?

DAX Analyse: Wer gibt den Takt an?

2019-04-24 07:17:00
Salah-Eddine Bouhmidi, Mitwirkender
Teile:

(DailyFX.de – Düsseldorf) - Die Berichtssaison kommt allmählich in die heiße Phase und könnte in den kommenden Tagen an den Aktienmärkten zum Taktgeber avancieren. In dieser Woche stehen von zahlreichen Schwergewichten die Quartalsergebnisse an. Handelskonflikt, Brexit und Wachstumsängste zwangen die Unternehmen zu einer Korrektur ihre Prognosen. Dies könnte sich nun als ein kluger Schachzug erweisen. Sollten die anstehenden Unternehmenszahlen überraschend positiv ausfallen, könnte dies kurzfristig die Aktienmärkten euphorisieren.

Wollen Sie wissen wie die Stimmung der Anleger aktuell bei Aktien ist? Klicken Sie hier um das IG Sentimentkostenfrei zu erhalten.

Zur Stunde taxiert das Brokerhaus IG den DAX auf 12.335 Punkte. Damit liegt der DAX zum Start rund 0,06 % tiefer im Vergleich zum Vortag. Zwar zieht die Volatilität auf Basis des VDAX-NEW zu Wochenbeginn leicht an, befindet sich jedoch aktuell in Niedrigwasser nahe seines 52-Wochentiefs. Der oft als Angstbarometer bezeichnete VDAX-NEW könnte, gepaart mit einer weiterhin überraschend positiv verlaufenden Berichtssaison, die Märkte euphorisieren und die Bullenrallye dies und jenseits des Atlantiks fortsetzen.

VDAX-NEW steigt leicht an und könnte den DAX belasten

VDAX_New zieht leicht an

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

DAX Chart (15 Minuten)

DAX Analyse: Wer gibt den Takt an?

Quelle: IG

Wollen Sie täglich zu den Märkten informiert werden und zusätzlich neue Strategien kennenlernen. Dann könnten unsere kostenfreien Webinare durchaus etwas für Sie sein. Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie von den vielen frei zugänglichen Informationen bei DailyFX.

Weiterführende Artikel zum Thema DAX, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.