Verpassen Sie keinen Artikel von David Iusow

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Iusow abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Wie bereits zuvor vermutet, sollte eine Frist-Verlängerung für den EU Austritt Großbritanniens teilweise im GBP/USD Kurs eingepreist worden sein. Nachdem EU Länder sich auf eine Verlängerung bis Ende Oktober verständigt haben, fällt die Reaktion der Marktteilnehmer damit kaum ins Gewicht.

Der GBP/USD Kurs Trader bleiben reserviert

Noch ist es nicht ausgestanden für die Briten. Obwohl die EU sich darauf verständigt hat, eine Fristverlängerung für den Brexit bis Ende Oktober zu gewähren, bedeutet es noch nicht zwangsläufig, dass die Briten mit einem Deal die EU verlassen werden. Voraussetzung für die Verlängerung ist die Teilnahme an den EU-Parlamentswahlen. Sollte die britische Regierung dies jedoch ausdrücklich verneinen, erfolgt der Brexit ohne Deal am 1.Juni 2019.

Der Premierministerin wäre ein früherer Austritt damit sehr gelegen, ob man sich allerdings im Parlament zu einer Einigung durchringen kann, das hält zum gegebenen Zeitpunkt kaum jemand für wahrscheinlich. Die EU Kommission hat ausdrücklich zu verstehen gegeben, dass es keine Nachverhandlungen hinsichtlich eines neues Deals geben wird. Alles in einem also hat sich, im Grunde genommen, kaum etwas zur Lage zuvor verändert, nur dass die Briten nun etwas mehr Zeit haben, ihre Debatten fortzusetzen.

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

Konjunkturdaten fallen erneut besser aus als erwartet

Dabei präsentierte GB in dieser Woche durchaus wieder wichtige Konjunkturdaten, wie etwa die Industrieproduktion, das BIP-Wachstum sowie die Produktion des verarbeitenden Gewerbes. Entgegen den eher negativen Erwartungen konnten die Daten zum Positiven überraschen. Das annualisierte BIP Wachstum konnte um 2 % steigen, bei einer Erwartung von 1,7 %. Die Industrieproduktion stieg per Februar um 0,1 % YoY bei einer Erwartung von -0,9 %. Die Produktion im verarbeitenden Gewerbe wuchs um 0,6 % YoY bei einer Erwartung eines Rückganges um 0,7 %.

Wie sind die IG-Anleger derzeit für das britische Pfund gestimmt. Ist das Gros der Trader Long oder Short positioniert? Mit dem kostenfreien IG Sentiment finden Sie es heraus.

Produktion im verarbeitenden Gewerbe

GB Produktion im verarbeitenden Gewerbe Konjunkturdaten

Quelle: DailyFX Research

Charttechnisch stabil

Charttechnisch betrachtet, sieht es nach wenig Dynamik aus im GBP/USD Kurs. Dennoch, der Kurs behält seine Stabilität oberhalb der wichtigen Unterstützungszone um 1,30 USD je GBP bei und konsolidiert zwischen dem gleitenden 50-Tage-Durchschnitt und den beiden langfristigen Durchschnitten. Der gleitenden 50-Tage-Durchschnittfungiert derzeit als Widerstand nach oben hin. Kann er in Kürze überwunden werden, könnte dies das Signal für weiter steigende Kurse sein. Dann könnte das nächste Ziel erneut bei 1,32 USD je GBP liegen.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

GBP/USD Kurs auf Tagesbasis

GBP/USD Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

Weiter Artikel zum Thema GBPUSD finden Sie auch unter: