Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 3,39 % Silber: 1,98 % Gold: -0,38 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/mVyXvzpmKz
  • Forex Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 1,61 % 🇳🇿NZD: 1,32 % 🇬🇧GBP: 0,80 % 🇨🇦CAD: 0,63 % 🇨🇭CHF: 0,56 % 🇯🇵JPY: 0,37 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/UZSsR7za4T
  • Adding a relatively small short position now here as we reached a bigger resistance zone. #DAX No advice.
  • Place your bets Ladies and Gentlemen. #Bearmarket rally could end soon. #Stocks #DAX
  • Indizes Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 3,55 % CAC 40: 2,69 % Dow Jones: 1,99 % S&P 500: 1,64 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/YdKEO6HPng
  • #DAX 11. March Cash Close at 10.438 as long as I am correct in sight. #DAX30
  • USD/CHF IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Trader aktuell netto-short USD/CHF zum ersten Mal seit Mär 27, 2020 als USD/CHF in der Nähe von 0,95 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu USD/CHF Stärke. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/FJ4ewW1aB8
  • In the first phase, institutional investors leave the ship. In the second phase, private investors bet on the bottom. They cannot imagine how big the recession is and still have a lot of money to invest. That ends in the third phase. Private investors become panicky. #StockMarket
  • 🇪🇺 EUR Deutsche Industrieproduktion, nicht saisonbereinigt, arbeitstäglich bereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (FEB), Aktuell: -1.2% Erwartet: -3.0% Vorher: -1.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-07
  • In Kürze:🇪🇺 EUR Deutsche Industrieproduktion, nicht saisonbereinigt, arbeitstäglich bereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (FEB) um 06:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: -3.0% Vorher: -1.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-07
Goldpreis: Wird das für einen Ausbruch reichen?

Goldpreis: Wird das für einen Ausbruch reichen?

2019-04-10 12:09:00
David Iusow, Analyst
Teile:

Ein korrigierender US Dollar Index könnte den Goldpreis weiterhin stabil halten. Ob das allerdings ausreicht, um das symmetrische Dreieck nach oben zu verlassen, bleibt abzuwarten. Das Sentiment bleibt kurzfristig skeptisch, ETF Zuflüsse weiterhin schwach.

Goldpreis könnte sich mit einem schwächeren US Dollar weiter stabilsieren

Der US Dollar korrigiert derzeit seinen letzten Anstieg. Sollte die EZB sich weniger „dovish“ positionieren und US Daten zu den Verbraucherpreisen eventuell schwächer ausfallen, könnte dies die US Dollar Korrektur begünstigen und damit auch den Goldpreis stabil halten. Ob dies allerdings ausreichen wird, um den Goldpreis gänzlich wieder in den Aufwärtstrend zu befördern, bleibt abzuwarten. ETF-Zuflüsse bleiben auf vergleichsweise niedrigem Niveau und die Notenbankzukäufe dürften ebenfalls vom Stand des US Dollars abhängen.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

US Dollar Index Chart auf Tagesbasis

US Dollar Index Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

COT-Sentiment bleibt skeptisch, hat die Hoffnung aber noch nicht verloren

Das Sentiment an den Terminmärkten, in Form der Gruppe große Spekulanten, blieb in den vergangenen Woche eher skeptisch. Die Nettolong-Position konnte seit Mitte Februar nicht mehr gesteigert werden. Dabei fielen insbesondere Long-Positionen, während Short-Positionen stabil geblieben sind. Short-Positionen sollten für einen stabilen Aufwärtstrend abgebaut werden. Zumindest wurden Short-Positionen noch nicht aufgebaut, was signalisiert, dass Marktteilnehmer noch nicht gänzlich die Hoffnung in die Wiederaufnahme des Trends verloren haben.

Wie sieht die Stimmung der Anleger bei IG für die jeweiligen Werte aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien IG Sentiment können sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

COT-Daten große Spekulanten für den Gold Future

COT Daten Gold Futures Analyse

Quelle: TradingView

Gold/Silver Ratio weiterhin im Aufwärtstrend

Auch die Gold/Silver Ratio verzeichnet weiterhin keine Signale eines bullischen Trends auf. Wir haben darauf im Rahmen mehrerer Beiträge in den vergangenen Monaten hingewiesen. Würde die Ratio eine Trendumkehr verzeichnen, also Silber sich deutlich gegenüber Gold verbilligen, wären wir für die langfristige Fortsetzung des sekundären Aufwärtstrend optimistischer gewesen. So aber, haben wir ein frühes Ende der Aufwärtsbewegung bereits erwartet. Unterhalb des gleitenden 100-Tage-Durchschnitts wäre eine Trendumkehr in der Ratio nicht auszuschließen.

Gehört Gold zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

Gold/Silver Ratio auf Tagesbasis

Gold Silver Ratio Chartananylse mit gleitendem Durchschnitt auf Tagesbasis

Quelle: TradingView

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignissezeitnah kommentiert.

Weiterführende Artikel zum Goldpreis, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.