Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Bullisch
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • $HG_F - On average, the #copper price in the Jan - Apr period over the past 30 years yielded an average return of + 4.7%. In the past 20 years, the average return for the same period was even +7.52%. On a YTD basis in 2021, the copper is currently +14%. https://t.co/21PsDd9y6j https://t.co/Oo3TWArbgK
  • The takeover of the upper #BouhmidiBand confirmed today: Bulls want more.......👇👇 https://t.co/r2ZMVxA03A https://t.co/YEIjzYqFXa
  • #Ethereum: 2.000 Dollar in Sicht - doch Abwärtsrisiken drohen 👉https://t.co/1XzzaMCwd3 #ETHUSD #Blockchain #Kryptowaehrungen @TimoEmden @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/4tFsBscLZ0
  • Den Entry habe ich heute im #DAX leider verpasst. Heute werde ich da auch nicht mehr einsteigen. Verpasst ist verpasst, kein Grund hinterher zu hecheln. Chance kommt wieder. #Daytrading https://t.co/hElbXm7cHg https://t.co/ZERWqa9Yy4
  • @SalahBouhmidi @CHenke_IG @TimoEmden @traderherz Inflation to the moon 🚀🚀🙌
  • #Commodities - Seit Jahrebeginn beobachten wir einen starken Anstieg der Rohstoffpreise. Saisonal starten historisch einige #Rohstoffe stark ins neue Jahr. Allerdings macht mir Sorge, dass auch die Lebensmittelpreise an den Weltmärkten stark anziehen - Siehe z.B. Schweinefleisch https://t.co/BSQGCIiTW7
  • $DAX starts positive into the #week - While the bulls failed to pass the upper #BouhmidiBand - Only a takeover of the upper side could unfold further impulses https://t.co/DMFpJyPcZt
  • #DAX $DAX https://t.co/lVOQuSKK2y
  • Weekly #DAX Prognose: Eine ruhige Woche vor uns? 👉https://t.co/NOOHeyogIM #DAX #DAX30 #Aktien #Trading https://t.co/CWBHdCFn3b
  • Daten und Events in dieser Woche (Keine Gewähr). #Börse #Wirtschaft #Finanzen #EZB #EURUSD #DAX #SP500 #Aktien https://t.co/Ppvg0aof3l
EUR/USD: Nächste bullische Gegenoffensive im Anmarsch?

EUR/USD: Nächste bullische Gegenoffensive im Anmarsch?

Salah-Eddine Bouhmidi, Mitwirkender

(DailyFX.de – Düsseldorf) - Das Brokerhaus IG taxiert zur Stunde den Euro auf 1,1255 US-Dollar. Damit liegt der Euro am Mittag knapp unverändert im Vergleich zum Vortag. Weder Käufer noch Verkäufer scheinen aktuell entscheidende Akzente setzen zu können, eventuell können die anstehenden Verbraucherpreise aus Deutschland und der Eurozone neue Impulse bringen.

Der markante Unterstützungsbereich bei 1,1265 US-Dollar scheint seit November 2018 immer wieder bullische Impulse zu entfalten. Es könnte nun zu einer sechsten bullischen Gegenoffensive kommen.

Wollen Sie wissen wie die Stimmung der Anleger aktuell beim US-Dollar ist? Klicken Sie hier um das IG Sentimentkostenfrei zu erhalten.

1 Prozent im Schnitt?

Betrachtet man das Kursverhalten der vergangenen vier Monate, fällt wie bereits erwähnt auf, dass der Unterstützungsbereich bei 1,12657 US-Dollar trotz große Unsicherheiten, nicht nachhaltig überwunden werden konnte. Seither bewegt sich der Euro übergeordnet in einer Seitwärtsphase zwischen 1,15 USD und 1,1190 USD. Allerdings konnte beobachtet werden, dass wenn der Unterstützungsbereich bei 1,12567 USD getestet wurde, der Euro stets eine bullische Gegenbewegung in Gang gesetzt hat, die im Schnitt bis zum Hoch eine Performance von 1 Prozent ergab. So lange es den Bullen jedoch nicht gelingt die Unterstützung zu überwinden, könnte tendenziell mit einer seitwärts gerichteten Tendenz und möglicherweise sogar noch einmal ein Unterschreiten der gestrigen Tiefs bei 1,1234 USD gerechnet werden. Bei einem Blick auf den RSI fällt allerdings auf, das der Oszillator an der 48,5er-Marke gescheitert ist und nun gen Süden zeigt. Hieraus könnten sich noch weitere Verkaufssignale abzeichnen. Diese könnten sogar gepaart mit enttäuschenden Fundamentaldaten sogar das Tief vom 11. März 2019 bei 1,1221 USD anvisieren.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

EUR/USD Chart (Täglich)

Nächster bullischer Ausbruch im Euro? 28.03.2019

Quelle: IG

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.