Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • If you don’t know what to do on We. Check out the #Bouhmidi Bands from my buddy colleague @SalahBouhmidi. The IT is working on implementation of that volatility based indicator into the IG #Trading Platform already. So stay tunded. #Daytrading https://t.co/ZQZF7TeG06
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 1,31 % 🇨🇦CAD: 0,12 % 🇨🇭CHF: 0,09 % 🇪🇺EUR: -0,09 % 🇳🇿NZD: -0,11 % 🇦🇺AUD: -0,48 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/xEXRlXFg1c
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,40 % Silber: 0,09 % WTI Öl: -0,47 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/Dnb8N5PN6F
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,07 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,85 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/yFkadArhDs
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,30 % CAC 40: 0,27 % Dow Jones: 0,00 % S&P 500: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/i9NIdprPhT
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,53 % Silber: 0,21 % WTI Öl: -0,13 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/jb0OHiTjV0
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,07 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,85 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/W08SPe4P2L
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,32 % CAC 40: 0,31 % S&P 500: 0,11 % Dow Jones: 0,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/qJGiAobYHj
  • 🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (DEC 13), Aktuell: 799 Erwartet: N/A Vorher: 799 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-13
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,93 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,10 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/obWBdnxKUJ
Japanischer Yen könnte in den nächsten Wochen stabiler werden

Japanischer Yen könnte in den nächsten Wochen stabiler werden

2019-03-25 13:54:00
David Iusow, Finanzmarktanalyst
Teile:

Der USD/JPY Kurs hat nun in den letzten Wochen ein kurzfristiges Hoch ausgebildet und die Stabilität im japanischen Yen könnte sich in den nächsten Wochen weiter fortsetzen. Dafür gibt es neben dem Risk-Off Sentiment noch andere Gründe.

Wollen Sie wissen wie die Stimmung der Anleger aktuell bei Aktien ist? Klicken Sie hier um das IG Sentimentkostenfrei zu erhalten.

Yen könnte vom erhöhten Risiko profitieren

Korrigierende Aktienmärkte, also auch ein erhöhtes Risk-Off Sentiment, führen in der Regel dazu, dass der Yen gegen mehrere Währungen, wie etwa den USD, als auch den Euro, an Stabilität gewinnt. Insbesondere Risk-Off Phasen in den Schwellenländern, wie etwa der Türkei (USD/TRY), begünstigten dies in der jüngsten Vergangenheit ebenso. Die türkische Lira hat in der vergangenen Woche einen starken Kursverfall erlitten, nachdem die Notenbank den kurzfristigen Refinanzierungszins für Banken, im Vorhinein der anstehenden Wahlen am Sonntag, angehoben hatte.

Ein weiterer Grund für einen stabilen Yen in den kommenden Wochen könnte das Ende des Fiskal-Jahres in Japan sein. Japanische Unternehmen (Nikkei 225) repatriieren in der Regel zum Ende des Jahres Kapital in die Heimat zurück. Die Rückführung dauert in der Regel bis Mitte März an. Für diese Woche könnten neben diesem Aspekt auch die End-Month-Flows im US Dollar (Dollar US) unterstützend wirken. Der US Dollar könnte aus diesem Grund zumindest kurzfristig ebenso zur leichten Schwäche tendieren.

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

EUR/JPY als Hedge geeignet

Die Charttechnik zum USD/JPY Kurs finden Sie in diesem Artikel. Das Währungspaar EUR/JPY gilt unter Währungstradern ebenso als Hedge im Rahmen von Risk-Off Phasen. Gleichzeitig weist das Währungspaar eine bessere Kostenstruktur auf Basis der Zinsdifferenzen dar, sprich Overnight dürften hier zumindest im Spot-Markt Auszahlungen erfolgen anstatt Kosten. Charttechnisch betrachtet, testet das Währungspaar aktuell einen wichtigen Unterstützungsbereich an, der einen Kursbereich zwischen 123,50-124 Yen je Euro umfasst.

Wollen Sie grundlegende Kenntnisse zur Elliot-Wellen-Theorie erlangen und herausfinden, wie man diese in der Analyse von Währungskursen einsetzt? Hier können Sie unseren Leitfaden dazu kostenfrei herunterladen.

EUR/JPY Chart auf Tagesbasis

EURJPY Chartanalyse auf Tagebasis mit gleitenden Durchschnitten

Quelle: IG Handelsplattform

Weiterführende Artikel zum Thema EUR/USD, die Sie interessieren könnten:

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.