Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Gemischt
Gold
Bullisch
EUR/USD
Bärisch
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Auch langfristig 3.720 spätestens sehr wichtiger Support. Mindestens ein starker Rebound in dieser Zone zu erwarten, falls es weiter runter geht. #Aktien #SPX500 #SP500 #StockMarket #Trading https://t.co/dZtRoZj0e1
  • 10Year Treasury Yield ein wenig auf dem Rückzug. 1,44 %. #TNX $TNX https://t.co/gKbwP7Z1i7
  • Ein wenig unübersichtlich aber m.E. ist der #SPX500 gut supported. Kann #WallStreet an EU anschließen, würde ich die Kurszone bei 3.885 Punkten ins Auge fassen. Nach unten ist eine starke Support-Zone zwischen 3.720-3.750 Punkten. Noch ist die Korrektur relativ normal. #Aktien https://t.co/GMzCEQKSCl
  • Der $DAX startet positiv in den ersten Handelstag im #Maerz . Nach einem Aufwärtsgap und Test des oberen #Bouhmidi-Bands lässt der Index leicht nach. Der erste Handelstag im Monat ist historisch gesehen bullisch - Insbesondere im $SPX , $DJIA und $NDX https://t.co/Z1xRdfMG7I
  • #EURUSD $EURUSD #EURJPY https://t.co/Ah2fEbBXhV
  • Weekly Euro Prognose: EUR/USD, EUR/JPY und EZB Anleihekäufe im Fokus. Special thanks @DanielGMoss 👉https://t.co/9CUDG547iw #EURUSD #EZB #Forextrading #EURJPY @SalahBouhmidi @CHenke_IG @TimoEmden https://t.co/PFZjLSMLhW
  • Am Freitag beginnt der chinesische Volkskongress. "5 year goals will set for growth, environmental protection, technological development, living standards. Analysts expect to be a vision of a greener, more innovative economy..." #Wirtschaft #Finanzen 👉https://t.co/3mJf97WIlX https://t.co/lV3b6oyHCd
  • #DAX CFD Update. 14k erster Widerstand. TG1 bereits erfolgt. SL bereits nahe BE herangezogen #DayTrading #SwingTrading (Keine Anlageberatung) https://t.co/o95BxL3wdP
  • #DAX30 #DAX #DAytrading https://t.co/SUk31vTmq4
  • Weekly DAX Prognose: Noch ist es kein eindeutiges Hoch 👉https://t.co/pIlBWbawkl #DAX $DAX #DAX30 #Aktien @SalahBouhmidi @CHenke_IG @TimoEmden https://t.co/585I9m4SR5
Ölpreis WTI nach Abbau von Beständen und schwachem US Dollar

Ölpreis WTI nach Abbau von Beständen und schwachem US Dollar

David Iusow, Analyst

Der Ölpreis WTI bleibt auch am Donnerstag weitestgehend stabil. Grund dafür sind die erneut abgebauten US Bestände sowie der nun weiter fallende US Dollar infolge des FED Statements vom Mittwoch. Charttechnisch notiert der Preis nun allerdings an einer äußerst wichtigen Kurszone.

Fundamental gut unterstützt

Der Ölpreis WTI bleibt in dieser Woche fundamental gut unterstützt. Sowohl der US Dollar tendiert weiterhin zur Schwäche als auch die US Bestände wurden per EIA Bericht, die zweite Woche infolge abgebaut und das in einer saisonalen Phase, in der Bestände tendenziell steigen. Auch der Oil Rig Count scheint sein Hoch vor einigen Monaten gefunden zu haben und signalisiert womöglich eine baldige Verringerung in der US Produktion.

Gehört der Ölpreis zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

Oil Rig Count seit Ende November 2018 auf dem Rückzug

Oil Rig Count USA

Quelle: Baker Hughes

Wie sieht die Stimmung der IG Kunden in den anderen Kontrakten aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unseim kostenfreien IG Sentiment können Sie sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

EIA US Rohölbestände mit gleitendem 5-Jahres-Durchschnitt

EIA Rohölbestände unterhalb des gleitenden Durchschnitts

Quelle: EIA.gov

Im zweiten Quartal soll das Angebot wieder steigen

Obwohl Bestände und die Produktion sich auf dem Rückzug in den USA befinden (der aktuelle Rohölbestand liegt derzeit laut der EIA unterhalb des Fünf-Jahres-Durchschnitts als Richtwert, siehe Chart oben), gehen Experten ebenso davon aus, dass der aktuelle Preisstand bereits die aktuellen Bestände und die Nachfrage gut wiederspiegeln, also eine faire Bewertung vorliegt. Allerdings verweisen sie auch darauf, dass die aktuelle Situation in der jüngsten Vergangenheit oftmals dazu führte, dass Ölpreise über mehrere Monate hinweg stabil blieben, ehe ein hoher Preisstand wieder zu einer Erhöhung der Produktion und einer nachlassenden Nachfrage führte. Gemäß der Schätzung soll der weltweite Angebotsüberhang im zweiten Quartal 2019 wieder steigen. Aktuell liegt ein nahezu ausbalanciertes Angebot-Nachfrage-Verhältnis vor.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel, unter anderem, zeitnah Trading-Ideen kommentiert.

Ölpreis WTI Chart auf Tagesbasis

Ölpreis Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Weitere Artikel, die Sie zum Ölpreis interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.