Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #SEC setzt Handel von mehreren #Aktien aufgrund von #SocialMedia und Handelsaktivitäten aus https://t.co/IJGDV2dgw4
  • #Aktien #Börse #Finanzen https://t.co/n3Ixfn1cwn
  • @DavidIusow @CHenke_IG @invest Absolut, der Zeithorizont spielt auch eine wichtige Rolle!
  • RT @insytfinance: Das US-Repräsentantenhaus verabschiedet das Hilfspaket in Höhe von 1,9 Billionen US-Dollar.
  • Über ein Nu, Nu, Nu wirds wohl trotzdem nicht hinauskommen. https://t.co/C2KmOrmnia
  • @SalahBouhmidi @CHenke_IG @invest Klar kann ich mich erinnern. Ein sehr guter Vortrag. Beim #DayTrading finde ich ist der Entry aber super wichtig, weil davon dein CRV abhängt. Hier ist die Zeit leider nicht auf deiner Seite. Der Exit ist für mich einfacher, weil es lediglich Teilgewinnmitnahmen sind.
  • Basado en el Sr. #Gauss he creado mi indicador por los mercados. El #Bouhmidi - bandas un indicador que visualiza la #volatilidad implícita. https://t.co/rLcSZfYxRL
  • @DavidIusow Unser Kollege @CHenke_IG hat einmal einen sehr interessanten Vortrag auf der @invest zum Thema Entry und Exit-Strategien vorgetragen. Er könnte zeigen, das der Entry sogar in manchen Ansätzen keine Rollen spielen muss, vielmehr der Exit - kannst du dich errinern😉
  • @SalahBouhmidi Ganz einfach, wenn der Preis sich an einem wichtigen Level bewegt, rein da und nicht mehr zurück schauen 😂 Nicht ganz aber so ähnlich. Das wichtigste ist das Trade-Management, was wiederum vom Entry abhängt. Dieser ist aber nicht immer perfekt, deshalb gibt’s immer was zu tun :)
  • @DavidIusow Was ist dein approach David? Für die, die es noch nicht wissen😉
Ölpreis Brent - IEA Bericht und US Dollar könnten bremsen

Ölpreis Brent - IEA Bericht und US Dollar könnten bremsen

David Iusow, Analyst

Der Ölpreis Brent könnte es zunehmend schwieriger bekommen über das letzte Hoch auszubrechen. Der US Dollar könnte zu einer Erholung ansetzen, die beiden Berichte der OPEC und der IEA zeigten, dass Produktionskürzungen sich verlangsamt haben. Geringere Produktion in den USA könnte jedoch einen starken Einbruch vorerst zu verhindern wissen. Der Ölpreis WTI schaffte es über das letzte Hoch hinaus.

Ölpreis Brent Anstieg könnte kurzfristig abgebremst werden

Der Ölpreis Brent bekommt es zum Ende der Woche mit etwas Gegenwind zu tun. Dieses geht insbesondere von den beiden Monatsberichten der OPEC und der IEA aus. Auch der schwache US Dollar, der zuletzt den Preisauftrieb unterstützte, könnte zu einer Erholung ansetzen.

Der OPEC Monatsbericht zeigte, dass die Produktionskürzungen sich per Monat Februar deutlich verlangsamt haben im Vergleich zum Vormonat. Die Verlangsamung ging insbesondere auf die Länder Saudi-Arabien, Irak und Venezuela zurück. Der IEA Bericht bestätigte diesen Umstand. Dennoch, laut der IEA seien die OPEC Länder mit einer Compliance von über 90 % weiterhin im Plan. Die + Staaten wiesen eine Compliance von knapp über 50 % auf, wobei Russland, als wichtigstes Land, seine Kürzungen langsam, aber kontinuierlich, ausgeweitet hat.

Noch einige Tage zuvor gab es seitens der OPEC Aussagen hinsichtlich des Kürzungsplans, die Erwartungen an weiter steigende Preise stützen. Die aktuelle Verlangsamung könnte dazu beitragen, dass die Aufwärtsdynamik nun vorerst nachlässt. Sollte auch der US Dollar zu einer Erholung ansetzen, dürfte dies den Preis Brent ebenfalls mit erhöhter Wahrscheinlichkeit vorerst belasten.

Charttechnisch gut unterstützt bei 63,50

Charttechnisch betrachtet, könnte das nächste Ziel, im Falle eines weiteren Anstieges, in Form des 200 gleitenden Durchschnitts bestehen. Dieser verläuft derzeit bei 70 USD je Fass. Zudem, aktuell kreuzt der 50er gleitende Durchschnitt den 100er gleitenden Durchschnitt von unten nach oben im Bereich der wichtigen Unterstützung bei 63,50 USD je Fass. Damit stellt diese Kurszone eine Kreuzunterstützung dar. Ein mögliches Signal für mittelfristig stabilere Ölpreise.

Wie sieht die Stimmung der IG Kunden in den anderen Kontrakten aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unseim kostenfreien IG Sentiment können Sie sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

Gehört der Ölpreis zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

Ölpreis Brent Chartanalyse auf Tagesbasis

Ölpreis Brent Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel, unter anderem, zeitnah Trading-Ideen kommentiert.

Weitere Artikel, die Sie zum Ölpreis interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.