Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Wann wird der Goldpreis auf schwachen US Dollar reagieren?

Wann wird der Goldpreis auf schwachen US Dollar reagieren?

2019-02-27 12:19:00
David Iusow, Analyst
Teile:

Der Goldpreis scheint sich aus seiner Konsolidierung nicht lösen zu können. Auch der Einbruch beim US Dollar, im Anschluss an die Rede des FED Präsidenten Jerome Powell, brachte noch keine Erholungstendenzen hervor. Möglich ist, dass das Einpreisen bald beginnt.

Kurzfristige Konsolidierung innerhalb der Korrektur

Längerfristig betrachtet, bleibt der sekundäre Aufwärtstrend im Goldpreis intakt. Kurzfristig gesehen, befindet sich der Preis allerdings immer noch im Korrekturmodus. Noch kurzfristiger konsolidiert der Preis seit vergangener Woche innerhalb eines zulaufenden Dreiecks, was in der Regel eine Fortsetzungsformation darstellt. Dementsprechend wäre der Ausbruch, nach charttechnischen Kriterien, nach unten wahrscheinlicher. Wie es am Ende ausgeht, werden wir in Kürze sehen. Zulaufende Dreiecke sind allerdings immer mit Vorsicht zu genießen. Zuverlässiger stellen sich da schon aufsteigende Dreiecke als Formationen dar. In diesem Fall sollte man nach oben hin eher die letzten Hochs als wichtige Widerstände ins Auge fassen. Können diese überwunden werden, wäre es ein mögliches Signal für das Ende der Korrektur.

Gehört Gold zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

Goldpreis Chartanalyse auf 1-Stundenbasis

Goldpreis Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Wie sieht die Stimmung der Anleger bei IG für die jeweiligen Werte aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien IG Sentiment können sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

US Dollar Index bricht ein

Ungewöhnlich ist, dass der Goldpreis bisher kaum auf den Einbruch im US Dollar Index reagiert hat. Das kann zweierlei bedeuten. Entweder geht die US Dollar Abwertung auf Einmal-Faktoren zurück, wie etwa die Aufwertung des britischen Pfundes und des Euro infolge der positiven Brexit-News und weniger auf die Aussagen des FED Präsidenten. Oder der Goldpreis wird in Kürze damit beginnen nachzuziehen. Wie es auch ausgeht, einer von beiden wird sich anpassen müssen. Entweder der US Dollar wird an eine stärkere Erholung ansetzen oder der Goldpreis weiter steigen. Der Index hat zudem nun die nächste wichtige Unterstützungszone erreicht, nämlich das 61,8 % Fibonacci-Retracement sowie die Korrekturtrendlinie, die zuletzt überwunden wurde und nun getestet wird.

US Dollar Index Chart auf Tagesbasis

US Dollar Index Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignissezeitnah kommentiert.

Weiterführende Artikel, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.