Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Biden's budget also projects that inflation will reach no more than 2.3% annually over the next 10 years. https://t.co/XUATpi4VCZ
  • 3)…die eigentliche Frage ist daher mE nicht, ob temporär, sondern, wie stark oder auch nicht der Anstieg in den kommenden 2-3 Monaten ausfallen wird und ob die FED früher reagieren sollte…Morgen gehts weiter mit dem Thread 🤯
  • 2)…bedenkt man, dass FED das Tapering spätestens im Dezember des Startschuss geben wird, Vorbereitung aber schon im August beginnt, finde ich, dass es nicht unbedingt abwegig ist, dass der Bondmarkt so langsam eine Wende durchspielt…
  • 1) Lagarde sagte gestern, Inflation wird bis Ende des Jahres erhöht sein, viele andere Analysen sehen eine Spanne bis Q1-Q2 2022. Wir können daher davon ausgehen, dass “temporär” aus Sicht der NB bedeutet mindestens bis Ende des Jahres…
  • RT @BullvsBear_ts: #FF Support for good trading content 👇 @YurloYT @DediTrista @HolderOftheFire @Crypto___bane @DonBeara @thacryp @ich…
  • RT @Duke_606: 🍀🍀🍀So "Mädels" --> Habt ein nettes Wochenende.🍀🍀🍀 Kleines #FF @DavidIusow @traderherz @Paul91114 @Artjem4 @CTalmayer @h…
  • 🇺🇸 Uni Michigan Inflationserwartungen Jun 4,0 % vs 4,6 % zuvor
  • 🇺🇸 Daten Uni Michigan Verbrauchervertrauen Jun 86,4 vs 84 erw. vs 82,9 zuvor
  • Hat nun die #FED Recht mit ihrer Inflationsprognose? Und was heisst überhaupt vorübergehend? Wer die Frage beantworten kann, ist aktuell klar im Vorteil gegenüber der Masse.
  • Bund-Rendite -14,24% https://t.co/z5SmsxmGTh
Goldpreis Analyse: COT-Sentiment bleibt Long eingestellt

Goldpreis Analyse: COT-Sentiment bleibt Long eingestellt

David Iusow, Analyst

Der Goldpreis korrigiert auch zu Beginn der Woche seinen Aufwärtstrend, hat allerding die wichtigen Unterstützungen noch nicht unterschritten. Das COT-Sentimentz zeigt, dass große Spekulanten ihre Long-Positionen ausgebaut haben und Short-Positionen leicht verringert. Die Nettolong-Position stieg damit weiter an.

Goldpreis Spekulanten erhöhen Longs wieder

Vor einigen Wochen haben große Spekulanten an den Terminmärkten damit begonnen, ihre Bruttoshort-Positionen leicht aufzubauen und Longs abzubauen. Dies war ein erstes mögliches Schwächesignal. Die letzten Daten zeigten jedoch, dass es sich hierbei nur um kurzfristige Veränderungen innerhalb des Sentiments gehandelt hat. Denn die Nettolong-Position ist per letzten Bericht angestiegen und zwar überwiegend auf Basis steigender Long-Positionen und leicht fallenden Short-Positionen. Im Vergleich zum letzten Mal stieg die Nettolong-Position damit um zirka 35 %. Ein starker Abbau der Short-Positionen könnte die Erholung weiter anschieben.

Gehört Gold zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

Goldpreis Chartanalyse mit COT-Daten der großen Spekulanten

Goldpreis Chartanalyse auf Tagesbasis mit COT-Daten

Quelle: DailyFX Research, TradingView, CFTC

Wie sieht die Stimmung der Anleger bei IG für die jeweiligen Werte aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien IG Sentiment können sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

Goldpreis IG Trader Sentiment

Anders als die COT-Daten zu den Spekulanten, betrachten wir das IG Trader Sentiment überwiegend als Kontraindikator. Die Daten per 25. Februar zeigen, dass die Long-to-Short Ratio innerhalb einer Woche von 1,21 auf 2,28 gestiegen ist. Trader haben dabei ihre Long-Positionen stark angehoben und Short-Positionen verringert. Größtenteils ging der Anstieg der Nettolong-Position allerdings auf den Aufbau von Short-Positionen zurück. Eine gestiegene Nettolong-Position signalisiert eher schwache Kurse. Langfristig bestätigt das IG Trader Sentiment damit nicht den aktuellen Aufwärtstrend, auch wenn die Nettolong-Position seit Beginn des Trends deutlich rückläufig ist.

IG Trader Sentiment für den Goldpreis

Goldpreis Sentiment der IG Trader

Quelle: IG Group

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignissezeitnah kommentiert.

Weiterführende Artikel, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.