Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @staunovo: #Iraq's oil minister is optimistic about reaching a new deal among producers to reduce oil output after phone calls with some…
  • RT @Samir_Madani: They don’t have Saudi Arabia’s oil storage capacity where they really need it right now. The Druzhba pipeline to Europe n…
  • #savings - "In God we trust" passt im wahrsten Sinne des Wortes - 53 % der US-Haushalte verfügen laut eine DB-Studie über keinen Notgroschen. - Spare in der Zeit, dann hast du in der Not ist eher etwas europäisches... @DavidIusow @CHenke_IG #Sparen #Trading @IGDeutschland https://t.co/9bPYpW3mY4
  • RT @StuartLWallace: This is the last chance to save the oil industry from single-digit prices — just don't call it OPEC++ https://t.co/MKXB…
  • Does anyone know a source where to find all important production levels for #Crude oil by country? Asking for a friend #OOTT #CL_F #Brent #WTI #Oilprice
  • Confirms my thinking somewhat that finance system is/will be more stable this time. As always great article 👇 https://t.co/KBmrXTzM6a
  • LOL this thread is epic https://t.co/9KbZWPN5vX
  • Die #Coronakrise lässt die #FED - Bilanz explodieren. Die gegenwärtige aktue Geldspritze lässt die der Finanzkrise 2008 im Schatten und schiebt die Bilanz auf ein Rekordwert von über 5 Billionen Dollar. @DavidIusow #FX #DAX https://t.co/m1x3BIjTUw
  • @SalahBouhmidi @CHenke_IG Wie die meisten Banken. Die Frage ist, ob der Aktienmarkt diese Prognosen schon eingepreist hat. Das ist mMn notwendig, um positiv in die anschließende Erholung zu schauen.
  • Clear direction since 31. of March, after all window-dressing flows ended. No need to overcomplicate. Risk-Management is more important than thinking about if I am right or wrong. This time I was right. +400 points booked and still shorting this market. #DAX #DAX30 #Trading https://t.co/T6zZPOBn2Z
Goldpreis Analyse: Widerstände von 2018 im Fokus der Anleger

Goldpreis Analyse: Widerstände von 2018 im Fokus der Anleger

2019-02-20 11:54:00
Salah-Eddine Bouhmidi, Analyst
Teile:

(DailyFX.de - Düsseldorf) -Das Brokerhaus IG taxiert zur Stunde den Goldpreis auf 1344 US-Dollar. Damit liegt das gelbe Edelmetall rund 0,34 Prozent höher als am Vortag. Politische sowie ökonomische Unsicherheiten geben dem Goldpreis aktuell Auftrieb. Verglichen mit anderen sicheren Häfen, wie dem Schweizer Franken oder dem japanischen Yen sind die Wertzuwächse überproportional. Auffallend ist derzeit auch, dass der US-Dollar und der Goldpreis eine positive Korrelation aufweisen, was klassisch nicht unüblich ist und durchaus zum Nachdenken anregt.

Welchen Einfluss hatten Handelskriege in der Vergangenheit auf die Aktienmärkte? Erfahren Sie es in unserer exklusiven Infografik - Eine kurze Geschichte der Handelskriege

Ab 1360 USD wird es brenzlig

Seit den Tief im August 2018 konnte der Goldpreis um rund 16 Prozent zulegen. Die Unsicherheitsfaktoren am Markt stützt dabei die Kursentwicklung. Charttechnisch konnte die Übernahme des 50-%-Fibonacci-Retracement bei 1298 USD und der psychologischen Marke von 1300 USD im Januar ein bullisches Momentum freisetzen. Gelingt den Bullen nun im weiteren Verlauf den Trend beizubehalten, könnte als nächstes der markante Widerstandsbereich von 2018 im Bereich von 1350 USD bis 1375 USD angepeilt werden. Seit Juli 2016 konnte der Widerstand nicht überwunden werden. Die Bullen scheiterten bereits dreimal in dieser Zeit kläglich an diesem Kursbereich. Eine Verbesserung der politischen und wirtschaftlichen Gesamtlage, könnte den Goldpreis zunächst nach dieser starken Rallye zu einer Konsolidierung zwingen. Sollte diese jedoch langfristig die 1300 USD nicht preisgeben, kann auf Wochenbasis in diesem Jahr ein erfolgreicher Angriff auf die markante Widerstandszone wahrscheinlich werden.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Lernen Sie von unseren DailyFX Experten und sichern Sie sich unseren kostenlosen Leitfaden um ihre Profitabilität zu steigern.

Goldpreis Chart (Wöchentlich)

Gold geht weiter ab 20.02.2019

Quelle: IG Handelsplattform

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.