Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Bitcoin: Rendezvous mit der 4000 Dollar-Marke

Bitcoin: Rendezvous mit der 4000 Dollar-Marke

2019-02-19 11:38:00
Salah-Eddine Bouhmidi, Mitwirkender
Teile:

(DailyFX.de – Düsseldorf) - Das Brokerhaus IG taxiert zur Stunde den Bitcoin auf 3874 US-Dollar. Damit liegt der digitale Leitwolf rund 0,14 Prozent höher als zu Beginn des asiatischen Handels. Wichtige kurzfristige Widerstände konnten seit Sonntag rasch aus dem Weg geräumt werden. Nun steht die psychologische Marke von 4000 USD vor der Tür. Zuletzt lag der Bitcoin Anfang Januar knapp oberhalb der genannten Marke.

Sie sind neu im Kryptowährungshandel? Hier erhalten Sie unsere kostenlose Einführung in den Bitcoin-Handel.

Kurzfristige Kursziele wurden erreicht

Bitcoin und Co. verdeutlichen mal wieder, wie gut die Chartanalyse auf den Kryptowährungsmarkt anwendbar ist. Aufgrund der vorherrschenden Informationsasymmetrien und der noch bestehenden Intransparenz ist der Kryptowährungsmarkt nicht effizient. Auf Basis der Effizienzmarkthypothese nach Fama bedeutet dies, dass die Chartanalyse durchaus für den Kryptowährungsmarkt anwendbar ist. Die vergangenen zwei Monate unterstreichen dies nochmals. Anfang Januar, wurde durch die aufwärtsgerichtete Keilformation der Abwärtstrend bestärkt. Anschießend bewegte sich der Bitcoin in zwei Handelsspannen.

Wie sieht die Stimmung der Crypto-Trader bei IG aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien Bitcoin-Sentiment können sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

Die Handelspannen konnten nicht nach unten hin verlassen werden und deuteten auf einen möglichen Trendwechsel. Mit der neuerlichen bullischen Flagge, konnten neue Käufer angezogen werden. Die theoretischen Kursziele der Handelspanne von Februar sowie der kurzfristigen bullischen Flagge, konnten erreicht werden. Mit der Überwindung der 3550 USD und der 3800 USD setzen weitere Käufe ein. Gelingt eine erfolgreiche Überwindung der 3800 USD auf Wochenschlusskursbasis, könnte die 4000 USD-Marke nach rund fünf Wochen wieder in die Hände der Bullen kommen.

BTC/USD Chart (4 Stunden)

Bullen starten los 19.02.2019

Quelle: IG Handelsplattform

Wollen Sie mehr über das Trading von Bitcoin und Co. erlernen? Hier geht es zum Bitcoin Trading Leitfaden.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.