Verpassen Sie keinen Artikel von Salah-Eddine Bouhmidi

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Salah-Eddine Bouhmidi abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de - Düsseldorf) - Das Brokerhaus IG taxiert zur Stunde den NZD/USD auf 0,6806 US-Dollar. Damit liegt der Kiwi ein Prozent höher als am Vortag. Die bedeutende 200-Tage-Linie bei 0,6715 US-Dollar wird von den Bullen aktuell verteidigt. Die Chancen einer Zinssenkung seien trotz des gesenkten Inflationsausblicks nicht gestiegen und der Leitzins dürfte 2019 und 2020 unverändert bleiben. Mit einer ersten Zinsanhebung sei dann erst im ersten Quartal 2021 zu rechnen.

Möchten Sie mehr über den Forexhandel lernen? Hier können Sie unseren Einsteigerleitfaden kostenfreien herunterladen.

Leitzinsen bleiben unverändert und beflügeln den Kiwi

Die Reserve Bank of New Zealand hat in der Nacht auf Mittwoch ihren Leitzins wie erwartet unverändert bei 1,75 Prozent belassen. Die Zinsaussichten beschrieb der Notenbankchef Adrian Orr allerdings nach wie vor als neutral. Die Wahrscheinlichkeit einer Zinssenkung seien trotz des gesenkten Inflationsausblicks nicht gestiegen und der Leitzins dürfte 2019 und 2020 unverändert bleiben. Mit einer ersten Zinsanhebung sei dann im ersten Quartal 2021 zu rechnen, hieß es.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

200-Tage-Linie gibt Bullen Rückendeckung

Die geldpolitischen Aussagen der RBNZ und die Verteidigung der 200-Tage-Liniekonnten weiteres bullisches Momentum entfalten. Aktuell kämpfen der Kiwi, um die Eroberung des mittleren Keltner-Bandes bei 0,6817 USD. Gelingt eine Überwindung, könnte das Devisenpaar weiter gen Norden driften. Der nächste größere Widerstandsbereich befindet sich bei 0,6896 USD. Hier fallen nämlich die Trendoberseite sowie das obere Keltner-Band zusammen. Dieser Kursbereich markiert auch die Hochs der vergangenen vier Monate und kann daher als erste große Widerstandsbarriere gesehen werden. Das bullische Momentum wird auch durch den RSI bestätigt. Der bekannte Oszillator konnte die 48,5er-Marke verteidigen und könnte damit weitere Kaufsignale auslösen. Erst ein Fall unterhalb der genannten Schwelle und die Preisgabe der 200-Tage-Linie würden den gegenwärtigen Trend zunichtemachen.

Wie sieht die Stimmung der Dollar-Trader bei IG aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien Dollar-Sentiment können sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

NZD/USD Chart (Tagesbasis)

200-Tage-Linie verteidigt

Quelle: IG Handelsplattform

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.