Verpassen Sie keinen Artikel von David Iusow

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Iusow abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Der Broker IG taxiert den Dow Jones Index kurz nach Handelsstart an der Wall Street deutlich über dem Vortagesschlusskurs. Damit könnte nun das nächste charttechnische Ziel bei 26.000 Punkten valide werden.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

Anlegeroptimismus überwiegt dank FED und Trump

Die reihenweise nach unten revidierten Prognosen der Unternehmen an die kommenden Quartale scheinen die Anleger derzeit nicht zu stören. Auch der gestiegene US Dollar bleibt vorerst unbeachtet. Klar ist, dass Marktteilnehmer von einer möglichen Lösung im Handelskonflikt ausgehen und von einer weiterhin neutral eingestellten FED.

Wie FED Präsident, Jerome Powell, gestern im Rahmen einer Rede verlauten ließ, mache er sich keine übermäßigen Sorgen zur US Konjunktur, allerdings betonte er, dass die Expansion der letzten Jahre in den ländlichen Gebieten noch nicht angekommen sei, weshalb Unternehmen dort bessere Kreditkonditionen benötigen würden.

FED Mitglied Mester hat zudem beteuert, man würde sich im Rahmen des kommenden Meetings über den Rückbau der FED-Bilanz beraten und eventuell Maßnahmen ankündigen. An der Konjunkturfront zeigte sich eine über den Erwartungen entwickelte Inflation per Monat Januar mit 2,2 % YoY. Der NFIB Optimismus der kleinen Unternehmen fiel jedoch ein erneutes Mal stärker als erwartet.

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

Charttechnik

Charttechnisch betrachtet, sieht es danach aus, als dürfte das Ziel bei 26.000 Punkten nun valide werden. In diesem Bereich verläuft eine relevante horizontale Kurszone. Einige wichtige Widerstände, wie etwa die beiden wichtigen gleitenden Durchschnitte wurden bereits überschritten. Auch die Korrekturtrendlinie wurde bei 25.000 Punkten überwunden. Aktuell testet der Index das 76,4 % Fibonacci-Retracment an.

Wollen Sie wissen wie die Stimmung der Anleger aktuell bei Aktien ist? Finden Sie es mit dem kostenfreien IG Sentimentraus.

Dow Jones Index Chart auf Tagesbasis

Dow Jones Index Chart auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Wollen Sie täglich zu den Märkten informiert werden und zusätzlich neue Strategien kennenlernen. Dann könnten unsere kostenfreien Webinare durchaus etwas für Sie sein. Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie von den vielen frei zugänglichen Informationen bei DailyFX.

Weitere Artikel, die Sie zu dem Thema Dow Jones Index interessieren könnten: