Verpassen Sie keinen Artikel von Salah-Eddine Bouhmidi

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Salah-Eddine Bouhmidi abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de - Düsseldorf) - Das Brokerhaus IG taxiert zur Stunde den Loonie auf 1,3270 CAD. Damit verliert der Dollar im europäischen Handel rund 0,25 Prozent, gegenüber dem kanadischen Dollar. Die charttechnische Ausgangslage, könnte das kurzfristige Abwärtsrisiko erhöhen. Erst eine Rückeroberung des 38,20-%-Retracement, könnte den bestehenden Aufwärtstrend fortsetzen.

Möchten Sie mehr über den Forexhandel lernen? Hier können Sie unseren Einsteigerleitfaden kostenfreien herunterladen.

Glättungslinien bilden Keilformation

Das kurzfristige Abwärtsrisiko wird durch mehrere Faktoren bestätigt. Seit vergangener Woche, kommen sich der steigende 50-Perioden-EMA und die fallende 200-Tage-SMA-Linie immer näher. Bei näherer Betrachtung fällt auf, dass die beiden Glättungslinie eine aufwärtsgerichtete Keilformation bilden. In den letzten Handelstagen scheiterten zudem die Bullen an der 50-Tage-EMA-Linie, was dafür sprechen kann, dass den Bullen langsam die Puste ausgeht. Gleichzeitig befindet sich in diesem Bereich das 38,20-%-Retracement, welches zusätzlich die Bullen an einer Trendfortsetzung hindert. Das kurzfristige Abwärtspotenzial könnte bei 1,3241 CAD eine Ende finden. Hier fallen nämlich der 50-Tage-EMA, sowie das untere Keltner-Band zusammen.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

RSI weiter bullisch, aber mit fallender Tendenz

Der bekannte Oszillator RSI konnte in der vergangenen Woche die 48,5er-Marke nachhaltig überschreiten und setzte damit weitere bullische Impulse frei. Der Loonie übernahm dabei das 23,60-% - und 38,20-%-Retracement und wertete knapp um 1 Prozent auf. Zurzeit befindet sich der RSI, weiterhin oberhalb der kritischen Schwelle. Dennoch ist ein klarer Abwärtstrend zu beobachten. Fällt der Oszillator unterhalb der genannten Unterstützung, könnte der Abwärtstrend weiter an Fahrt aufnehmen und gar die 50-Perioden-EMA in Mitleidenschaft ziehen.

Wie sieht die Stimmung der Dollar-Trader bei IG aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien Dollar-Sentiment können sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

USD/CAD Chart (4-Stunden)

Loonie scheitert an Widerstand 12.02.2019

Quelle: IG Handelsplattform

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.