Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Dax > 12.700. did a scalp long trade as it had to go fast. Next setup posts will be sporadic if any today as I cannot focus much on markets. But hey, the week is just to begin and one of the advantages of #Daytrading is, there is no reason to be afraid of missing out.
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,04 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 77,77 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/C8qeGnlraq
  • Rohstoffe Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,96 % WTI Öl: 0,20 % Gold: 0,06 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/Fdb8901nC5
  • DAX Ausblick: Brexit und Daten weiter im Fokus https://t.co/hsjVS4OmX1 #DAX #DAX30 #Aktien #brexit #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/dwSsiUiwfM
  • Der #Euro & US-Dollar büßte bisher in diesem Jahr gegenüber den #CAD ein. Der #EURCAD hat bisher rund 6 % verloren, der #USDCAD ist mit rund 3,5 % gut davon kommt. Charttechnische Indizien deuten weiterhin auf weitere bärische Impulse. https://t.co/7OIN94fsvI @DavidIusow #forex https://t.co/1rtO5gMcW5
  • Forex Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,07 % 🇳🇿NZD: 0,07 % 🇨🇦CAD: -0,04 % 🇯🇵JPY: -0,11 % 🇪🇺EUR: -0,14 % 🇬🇧GBP: -0,40 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/pIRJBQUDve
  • Indizes Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,23 % Dow Jones: 0,20 % Dax 30: 0,08 % CAC 40: -0,03 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/sRo1XH9YjB
  • RT @BinaryPro: Online Trading Deutschland wurde soeben publiziert! https://t.co/Mk6H5vqnsy Vielen Dank an @SalahBouhmidi #zertifikaten #akt…
  • RT @pejeha123: @SalahBouhmidi @IGNederland @IGDeutschland @DavidIusow Thank you Salah!
  • Waar gaat de reis vandaag heen op de Amsterdamse #beurs? Op basis van de #Bouhmidi-banden vindt u hieronder het verwachte fluctuatiebereik van de #AEX. @IGNederland @DavidIusow #beleggen https://t.co/i8sG9onTBA
GBP/USD Kurs: Geht diese Taktik auf?

GBP/USD Kurs: Geht diese Taktik auf?

2019-02-11 14:59:00
David Iusow, Finanzmarktanalyst
Teile:

Das britische Pfund (GBP/USD) steuert konsequent den Unterstützungsbereich bei 1,28 USD je GBP an, nachdem es sich im Anschluss an die Bank of England Pressekonferenz, in der vergangenen Woche, auf Intraday-Basis zunächst abrupt erholen konnte. Marktteilnehmer bleiben dennoch skeptisch, doch sollten nun Ohren spitzen und Augen offen halten.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

Mays Taktik könnte aufgehen

Die britische Premierministerin, Theresa May, spielt eindeutig auf Zeit. Dass die EU Kommission einen neuen Deal mit der Ministerin aushandeln wird, scheint unwahrscheinlich. Dass die Parlamentarier innerhalb der eigenen Regierung kalte Füsse bekommen werden, wenn die letzte Abstimmung so kurz vor dem eigentlichen Brexit stattfindet, diese Taktik könnte jedoch durchaus aufgehen.

Marktteilnehmer wollen ein Einlenken der Parlamentarier im Moment noch nicht einpreisen. Sollte es aber tatsächlich dazu kommen, dann könnte das britische Pfund gegen den Greenback schneller aufwerten, als wir es im ersten Monat des Jahres gesehen habe, als der GBP/USD Kurs in der Spitze um fast 6 % gestiegen war.

Wie sind die IG-Anleger derzeit für das britische Pfund gestimmt. Ist das Gros der Trader Long oder Short positioniert? Mit dem kostenfreien IG Sentiment finden Sie es heraus.

GBP/USD Kurs Chart auf Tagesbasis

GBPUSD Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Bank of England könnte bald straffen, während die FED neutral bleibt

Der Bank of England Chef, Carney, hat in der vergangenen Woche verkündet, dass es im Rahmen eines geordneten Brexits, Zinsschritte nach oben geben könnte, um eine steigende Inflation im Zaum zu halten, wenn es einen geordneten Brexit gibt. Die britische Inflation befindet sich zwar seit Anfang 2018 auf dem Rückzug, lag jedoch per Dezember 2018 immer noch bei 2,1 % und über dem Ziel der Bank of England von 2,0 %. Die Erwartung an eine mögliche Straffung könnte den Aufwärtsschub im GBP/USD Kurs, vorausgesetzt die oben genannte Taktik Mays geht auf, ebenso unterstützen.

Gleichzeitig scheint sich die FED auf der anderen Seite immer mehr neutral zu positionieren. Aktuell heisst es noch, Risk-Off beim britischen Pfund, doch die Ohren und Augen sollten, meiner Meinung nach, nun gespitzt und offen gehalten werden, um einen fulminanten Aufwertungsdruck im GBP/USD Kurs nicht zu verpassen, sofern die genannten Faktoren tatsächlich eintreffen. Heute wurden einige wichtige Konjunkturdaten veröffentlicht, die aber im Großen und Ganzen unter den Erwartungen lagen. Dies könnte einen Risiko-Faktor für den potentiellen Long-Trade darstellen.

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

GB Inflation YoY

GB Inflation 2018

Quelle: DailyFX Research, National Statistics

Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignisse zeitnah kommentiert.

Weiter Artikel zum Thema GBPUSD finden Sie auch unter:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.