Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Daily DAX Prognose: Die Bullen setzen sich langsam durch 👉https://t.co/p5fofGXUZI #DAX $DAX #DAX30 #Aktien #Daytrading https://t.co/4EaYju6Ba0
  • Beim #GBPUSD könnte man mMn so langsam über Teilgewinne nachdenken. Kurz vor 1,38 wäre ideal, aber die PA hier im Blick behalten. Eventuell schon was früher. (Keine Anlageberatung) #Forextrading https://t.co/DTq89mlquS https://t.co/4dtbDBEWt8
  • Hier noch ein paar Events: #EZB @Lagarde 16:00 Kamingespräch, gemütlich :-) EZB De Guindos, 9:00, Jahresbericht EZB Panetta Konsultation zur digitalen Zentralbankwährung (13:45) #FED #Powell 18:00 Rede EZB @Isabel_Schnabel Konferenz 19:00 FED Williams 20:00 Fed Clarida 21:45 https://t.co/uLetYu4bpc
  • #LVMH – Das französische Luxusmarken-Konglomerat hat dank starker Nachfrage nach Mode von Louis Vuitton und Dior seinen Umsatz kräftig gesteigert. *Reuters
  • #APPLE – Der US-Technologiekonzern dürfte seine neuen iPad-Pro-Modelle vermutlich am 20. April vorstellen. Zumindest lud Apple für diesen Termin zu einer Online-Veranstaltung ein, die von seiner Zentrale in Cupertino im Bundesstaat Kalifornien im Internet übertragen werden soll.
  • #COVESTRO erhöht angesichts eines unerwartet guten Geschäftsverlaufs seine Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr. Damit liege die neue Prognose über dem bisher gegebenen Ausblick sowie über den aktuellen Kapitalmarkterwartungen, teilte der Konzern mit. *Reuters
  • #SAP hat nach einem überraschend guten Start in das Jahr seinen Ausblick leicht angehoben. Der Umsatz legte im ersten Quartal währungsbereinigt zwei Prozent auf 6,35 Milliarden Euro zu, wie der Walldorfer Konzern mitteilte. *Reuters
  • Heute Daten im Fokus •NZD RBNZ Zinsen •EU Industrieproduktion Feb •USA EIA Daten •USA Beige Book •JP Morgan, Wells Fargo, Goldman Sachs $GS $WF $JPM #Earnings
  • #Covid19 Fallzahlen und Impfstatus (Daten: RKI, ZDF, Bloomberg) Deutschland: 7 Tage Inzidenz: 153,2 (140,9), vollständig geimpft: 6,2 % (6,1 %) USA: 7 Tage Inzidenz: 145,4 (148,1), vollständig geimpft: 22,7 % (22,3 %)
  • #Aktien Performance Überblick: Dienstag: #DAX CFD: +0,10 %, DAX Kassa + 0,13 % (15.235), S&P 500 Kassa +0,33 % (4.142) Mittwoch Asien: SCI +0,15 %, HSI +1,24 %, Nikkei -0,24 %, Kospi +0,44 %
Wird der Goldpreis stabil bleiben?

Wird der Goldpreis stabil bleiben?

David Iusow, Analyst

Der Goldpreis hat seinen Ausbruch aus der 1.300 USD je Feinunze Widerstandszone korrigiert. Die Korrektur wurde durch die Erholung im USD begünstigt. Allerdings gibt es einige Argumente für weiter stabile Goldpreise.

Wie sieht die Stimmung der Anleger bei IG für die jeweiligen Werte aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien IG Sentiment können sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

EM Währungen stabilisierten sich

Zu Beginn des Jahres 2018 hat der Goldpreis einen starken Verfall verzeichnet. Dieser Absturz hatte mehrere Gründe, einer davon war jedoch die Schwäche der EM-Währungen gegen den US Dollar, wie etwa der türkischen Lira (USD/TRY), der indischen Rupie (USD/INR) und dem chinesischen Yuan (USD/CNH). Diese Währungen haben sich seit zirka Oktober des vergangenen Jahres gegen den Greenback stabilisieren können.

Der Goldpreis setzte seit Oktober 2018 zu dem aktuell noch intakten sekundären Aufwärtstrend an. Die Stabilisierung der EM-Währungen begünstigte nicht nur die private Nachfrage nach physischem Gold, sondern auch die Nachfrage seitens der Zentralbanken nach Gold als Reserven. Einige Analysten gehen davon aus, dass diese Nachfrage auch im Jahr 2019 sich fortsetzt.

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

USDCNH Chart auf Tagesbasis

USDCNH Chartanalyse auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Notenbanken und schwächere Konjunkturbegünstigen stabilen Goldpreis

Die FED hat zuletzt einen Schwenker ins „dovishe“ gemacht und dürfte mit weiteren Zinsschritten vorerst pausieren. Das ist gut für den Goldpreis, denn der US Dollar könnte so zur Schwäche tendieren oder zumindest wenig Upside-Potential haben. Auch andere Notenbanken wie die EZB und die Bank of Japan dürften bei ihren lockeren Geldpolitiken bleiben, was auf der anderen Seite Anleihen, als Anlagevehikel, unattraktiv macht. Sollten Aktienmärke (DAX, Dow Jones) infolge von schwacher Konjunktur ebenso wenig nachgefragt werden, ist dies ein gutes Umfeld für die steigende Nachfrage nach Gold.

Gehört Gold zu den Top-Handelsmöglichkeiten in diesem Jahr? Finden Sie es heraus, indem Sie sich die Prognosen unserer Analysten kostenfrei herunterladen.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel Trading-Ideen und relevante Ereignissezeitnah kommentiert.

Weiterführende Artikel, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.