Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
USD/JPY: Kurzfristiger Widerstand erreicht

USD/JPY: Kurzfristiger Widerstand erreicht

2019-02-07 15:51:00
Salah-Eddine Bouhmidi, Mitwirkender
Teile:

(DailyFX.de - Düsseldorf) - Zur Stunde taxiert das Brokerhaus IG den Devisenkurs auf 109,711 Yen. Damit liegt der Dollar im heutigen Handel rund 0,25 Prozent tiefer. Ein Überwindung der aktuellen Kurslage, könnte für weiteres bullisches Momentum sorgen, weil hierdurch das aufwärtsgerichtete Dreieck sich entfalten kann. Auf Basis des Dreiecks könnte der Dollar kurzfristig bis 114 Yen steigen. Erst diesem Bereich befinden sich hartnäckige Stolpersteine.

Möchten Sie mehr über den Forexhandel lernen? Hier können Sie unseren Einsteigerleitfaden kostenfreien herunterladen.

BoJ will geldpolitische Strategie beibehalten

Die BoJ veröffentlichte das Protokoll der BoJ-Sitzung mit der Botschaft "more of the same". Die Notenbank erklärte, sie werde ihre Ultra-Akkommodationspolitik für einen längeren Zeitraum beibehalten. Die Währungshüter zeigten sich auch besorgt über die Verlangsamung der chinesischen Wirtschaft und ihre negativen Auswirkungen auf die japanische Wirtschaft. Andere Mitglieder äußerten Bedenken wegen der schwachen Inflation, die deutlich unter dem Inflationsziel der Zentralbank von rund 2 Prozent liegt.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

Handelskrieg belastet japanische Wirtschaft

Der US-amerikanische und chinesische Handelskrieg hat die japanische Wirtschaft belastet, und wenn die Krise anhält, könnte die Wirtschaft in eine Rezession schliddern. Der wichtigste Exportsektor leidet, da die Exporte im Dezember auf den niedrigsten Stand seit zwei Jahren sanken. Es gibt jedoch einen gewissen Optimismus, da die USA und China letzte Woche die zweite Runde der Handelsgespräche abgeschlossen. Die laufenden Gespräche haben die Hoffnung geweckt, dass die USA am 1. März keine weiteren Zölle erheben werden.

Aufsteigendes Dreieck im Fokus

Auf Tagesbasis entwickelt sich derzeit ein aufsteigendes Dreieck. Das Devisenpaar befindet sich bereits am Widerstandsbereich und kämpft um die Überwindung des 50-Tage-EMA bei 110,11 Yen. Sollte der RSI die markante Marke von 48,5 überscheiten, könnte sich rasch ein bullisches Momentum entfalten. Auf Basis des Dreiecks kann ein Kursziel an der Oberseite bestimmt werden. Die Projektion der Höhe des Dreiecks bildet dabei die Kursobergrenze. Damit ergäbe sich ein Kursziel von knapp 114 Yen. Dafür müssen allerdings zunächst der 50-Tage-EMA, die 200-Tage-Linie sowie das 38,20-%-Fibonacci-Retracement bei 110,87 Yen aus dem Weg geräumt werden. Das Kursziel fällt mit dem Trendwiderstand von Oktober 2018 zusammen und bildet einen starken Widerstand.

Wie sieht die Stimmung der Dollar-Trader bei IG aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien Dollar-Sentiment können sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

USD/JPY auf Tagesbasis

Dollar kämpft um 50-Tage-EMA

Quelle: IG Handelsplattform

Bleiben Sie mit Hilfe unserer kostenfreien Webinare immer auf dem Laufenden, was die aktuellen Entwicklungen an den Märkten angeht. Sie können dabei ebenso mit unseren Analysten in Kontakt treten und Wunschanalysen äußern.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.