Verpassen Sie keinen Artikel von David Iusow

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Iusow abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Der Broker IG taxiert den Dow Jones Index zum Handelsstart an der Wall Street leicht über Vortagesschlusskurs. Die Ergebnisse der Unternehmen fallen im Großen und Ganzen gemischt aus. Auch die Prognosen fallen zunehmend negativ aus. Aussicht auf eine neutrale Haltung der FED scheint die Gemüter jedoch bei der Stange zu halten.

Gewinnrückgang im ersten Quartal 2019 erwartet

Gemäß dem aktuellen Stand wird derzeit per Q1 2019 ein Gewinnrückgang von 0,8 % im Vergleich zum Vorjahresquartal prognostiziert, sofern man die Prognosen der S&P 500 Unternehmen zu Rate zieht. Für das vierte Quartal 2018 fällt das Gewinnwachstum der Unternehmen, mit aktuell 15,5 % in Summe, im Rahmen der Erwartungen aus. Dies bestätigt eher die gemischten Zahlen auf Einzelunternehmensbasis.

Insbesondere enttäuschend scheinen die Ergebnisse im Detail zu sein und weniger auf Basis des Nettogewinns und den Umsätzen. So hat Alphabet zu Beginn der Woche Anleger mit den hohen operativen Kosten enttäuscht, während Walt Disney mit einigen wichtigen Wachstumssegmenten die Erwartungen der Analysten nicht erfüllen konnte.

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

General Motors kann überzeugen

General Motors hat sodann jedoch auf beiden Seiten überzeugen können. Der Umsatz stieg um 2 % auf 38,4 Mrd. USD. Analysten hatten im Mittel einen Rückgang erwartet. Der bereinigte Gewinn je Aktie lag bei 1,43 USD, ebenfalls deutlich höher, als Analysten im Mittel mit 1,24 USD schätzten. Zwar fielen die Umsätze in China um 25 % und rissen den Nettogewinn um 200 Mio. USD nach unten. Allerdings konnte das margenstarke Segment, Pick-Up Trucks, deutliche Zugewinne verzeichnen. Auch die Umstrukturierung innerhalb des Unternehmens trug zu den vergleichsweise positiven Ergebnissen bei.

Wollen Sie wissen wie die Stimmung der Anleger aktuell bei Aktien ist? Finden Sie es mit dem kostenfreien IG Sentiment raus.

T-Mobile US Erwartungen

T-Mobile US ist der nächste Big Player, der seine Bücher offen legen wird. Diese sind sogar wichtig für den deutschen Mutterkonzern, Deutsche Telekom, da das US Segment bisher die stärkste Performance aufweist. Analysten gehen von einem bereinigten Ergebnis von 0,70 USD je Aktie im vierten Quartal aus. Damit rechnen Sie mit einer Verdoppelung des Gewinns im Vergleich zum Vorjahr. Der Umsatz soll im Mittel bei 11,358 Mrd.USD liegen und damit um 4,82 % höher sein, als im Vorjahresquartal.

Wollen Sie täglich zu den Märkten informiert werden und zusätzlich neue Strategien kennenlernen. Dann könnten unsere kostenfreien Webinare durchaus etwas für Sie sein. Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie von den vielen frei zugänglichen Informationen bei DailyFX.

Charttechnik

Rein charttechnisch betrachtet, sieht es danach aus, als würde die Party an der Wall Street bald weiter gehen. Doch die Dynamik lässt zunehmend nach und ein Retest des Ausbruchsniveaus könnte sich in Kürze ereignen. Nichtdestotrotz, sofern die Kurszone bei 25.000 Punkten halten kann, wäre das nächste Ziel bei 26.000 Punkten nicht gänzlich auszuschließen. Vorausgesetzt die positiven News brechen nicht abrupt ab.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

Dow Jones Index Chart auf Tagesbasis

Dow Jones Index Chart auf Tagesbasis

Quelle: IG Handelsplattform

Weitere Artikel, die Sie zu dem Thema Dow Jones Index interessieren könnten: